Der Geschäftsführer des Vereins Naturpark und Biosphärenreservat Bayerische Rhön, Klaus Spitzl, freute sich, dass diese Panoramatafeln der Öffentlichkeit präsentiert werden können. "Die Besucher können sich jetzt ein Bild von der nördlichen Hochrhön bis ins benachbarte Hessen machen", sagte Michael Geier, der Leiter des Biosphärenreservat Bayerische Rhön.