"Mürscht feiert schon in 19 Jahren ein großes Fest. Es ist dann 800 Jahre alt. Lasst uns dafür sorgen, dass wir bis dahin noch zu Recht den hohen Titel Stadt behalten. Und dazu gehört auch ein Hallenbad! Wir schaffen es, weil wir weiterkämpfen." Mit diesem Appell beendete Wolfgang Blümlein, der Vorsitzende des Bürgerbad-Vereins, die außerordentliche Mitgliederversammlung im Schützenhaus.
Etwa 70 Mitglieder und Gäste waren gekommen. Unter ihnen war auch Architekt Rainer Pitterich, nach dessen Plänen seinerzeit das Hallenbad gebaut worden war. "Wir wollen das erfolgreiche Bürgerbegehren ein wenig feiern, den ersten Teil haben wir ja schon gewonnen mit den Unterschriften von 1200 Wahlberechtigten, die unterschrieben haben", freute er sich.
Im Mittelpunkt stand die Stellungnahme des CSU-Ortsverbandes Münnerstadt vom 11.