Im zweiten Anlauf veranstaltete die Freiherr-von-Lutz-Mittelschule ihr Abendsportfest im Sportzentrum am Kleinfeldlein. Hatte es zuvor geregnet, so konnten die Schüler bei strahlendem Sonnenschein ihre Wettkämpfe durchführen. Jessica Gabold, die Sportbeauftragte der Schule, hatte die Spiele gut vorbereitet, der Elternbeirat sorgte mit Kaffee, Kuchen, Bratwürsten und kühlen Getränken für das leibliche Wohl der Sportler und Zuschauer.


Viele Gäste schauten zu

Beim Abendsportfest waren zirka 100 Eltern, Verwandte und Freunde der Schüler gekommen, um die Kinder bei ihren sportlichen Wettkämpfen zu beobachten und anzufeuern.
Ob bei den Kurzstreckenläufen über 50 Meter,75 m oder 100 m, dem Weitsprung, Schlagballwurf oder auch beim Hochsprung und Kugelstoßen, eifrig und ehrgeizig waren die Jungen und Mädchen bei der Sache und gaben bei angenehmen abendlichen Temperaturen ihr Bestes. Besonders laut waren die Anfeuerungsrufe, als die Langstreckendisziplinen 800 m, 1000 m und 2000 m gelaufen wurden.
Richtig spannend wurden auch die viermal 100-Meter-Staffeln, die die Klassen 8, 9 und 10 zum Ende des Sportfestes austrugen. Obwohl der Staffelholzwechsel nicht immer ganz reibungslos klappte, war es doch ein toller Wettkampf beim Sportfest. Auch die 5., 6., und 7. Klassen maßen sich im Staffellauf über 50 Meter.
Jessica Gabold bedankte sich bei allen Lehrkräften, die für einen reibungslosen Ablauf der Spiele gesorgt und die einzelnen Stationen betreut hatten. Ihr Dank galt auch dem Elternbeirat für die Bewirtung der Gäste und Sportler, sowie dem Hausmeister und allen anderen Helfern.
Insgesamt erkämpften sich die Schüler 17 Ehrenurkunden und eine große Zahl von Siegerurkunden, die zum Schluss noch von der Sportbeauftragten Jessica Gabold und Konrektor Michael Kübert überreicht werden konnten. Jana Groten und Galab Tesfalem, beide aus der Klasse 8a, waren die besten Einzelteilnehmer. Vom Elternbeirat bekamen sie als Anerkennung für ihre Leistungen die MünnerCard, mit der sie in Münnerstadt einkaufen können.