Seit dieser Woche ist der neue Bürgermeister Michael Kastl im Amt. Wer werden seine beiden Stellvertreter sein ? Diese Frage beschäftigt die Münnerstädter. Mögliche Kandidaten werden diskutiert. Der Stadtrat nimmt seine Arbeit am Dienstag, 12. Mai mit der konstituierenden Sitzung auf. Diese Zusammenkunft verspricht somit den ersten spannenden Moment in der jungen Legislaturperiode. Denn dabei werden die Bürgermeisterstellvertreter und die Fachreferenten gewählt.

Lediglich die Grünen-Stadträtin Christine Martin erklärt derzeit öffentlich, dass sie sich als 2. Bürgermeisterin zur Wahl stellen wird. Für das Amt des 2. Bürgermeisters werden als mögliche weitere Kandidaten der bisherige 2. Bürgermeister Andreas Trägner (Reichenbach, Freie Wähler) und der Windheimer Ortsreferent Klaus Schebler (Neue Wege) gehandelt. Beide halten sich aber derzeit bedeckt und betonen auf Nachfrage, dass ihre Entscheidung noch nicht gefallen sei.

Der bisherige 3. Bürgermeister Axel Knauff (SPD) würde sich wieder für sein bisheriges Amt zur Verfügung stellen, wenn das gewollt ist, erklärt er auf Nachfrage. Bei den Stellvertreterwahlen fände er als beste Lösung, dass diejenigen Stadträte gewählt werden, die sich bei der Kommunalwahl auch um das Amt des Bürgermeisters beworben hatten und nicht gewählt wurden (im Verhältnis ihrer Stimmenzahl). Das wären dann Andreas Trägner als 2. Bürgermeister und Axel Knauff als 3. Bürgermeister. Sie hätten damit auch schon ihre Bereitschaft sig-nalisiert, Verantwortung zu übernehmen.