Die Sonne schien dieses Jahr bisher ziemlich oft, und deshalb können die Solarstromgesellschaft Maßbach GbR (gegründet März 2003), die 2. Solarstromgesellschaft Maßbach GbR (März 2004) und die Sonnenstrom Maßbach GbR (Februar 2005) nicht über Einbußen klagen.

Ein gewisser Teil der Einnahmen, die durch den Stromverkauf erzielt werden, wird jedes Jahr an Einrichtungen in der Gemeinde gespendet. Schließlich sind zahlreiche Bürger der Gemeinde als Gesellschafter Eigentümer dieser Anlagen. Heuer wurden der Förderverein für das Schwimmbad mit 1300 Euro und das Theater Schloss Maßbach mit 1200 Euro bedacht.

Ilse Schwarz, die Geschäftsführerin aller drei Solarstromgesellschaften, übergab die Spenden im Theater. Sie erläuterte den Hintergrund der Spende: Die Solarpaneele aller drei Solarstromanlagen sind auf Dächern des Bauhofes der Marktgemeinde installiert. Diese verlangt pro Dach und Jahr nur eine symbolische Pacht von einem Euro. "Deshalb geht jedes Jahr eine kleine Spende an Einrichtungen in der Marktgemeinde Maßbach", so Schwarz.

"Das finde ich ganz toll", bedankte sich Barbara Keller, die Vorsitzende des Fördervereins für das Schwimmbad und wies darauf hin, dass ihr Verein nun schon zum 2. Mal bedacht worden ist. Auch Theaterchefin Anne Maar bedankte sich und betonte: "Das ist keine kleine Spende". Beide schilderten, wie die Probleme mit der Corona-Pandemie bisher bewältigt wurden. Im Schwimmbad gab es viel weniger Probleme mit der Maskenpflicht als gedacht. Dank der Zusammenarbeit zwischen dem Gemeindebauhof und dem Förderverein sei es gut gelaufen, meinte Keller.

Die Theaterchefin schilderte, dass die Zuschauerzahl von 20 000 auf 5000 reduziert werden musste, um den Vorschriften zu genügen und Abstände einzuhalten. Anstatt im Schloss finden Vorstellungen nun in der Lauertalhalle statt, in in der jetzt rund 80 Zuschauer untergebracht werden können.