Natürlich zog der Auftritt von Monika Hanshans Menschen mit freundschaftlichen Beziehungen nach Münnerstadt. Einer von ihnen war Karl-Heinz Neubauer, der in Münnerstadt aufgewachsen ist und hier 1963 das Abitur abgelegt hat. Er lebt jetzt im Würzburger Ortsteil Oberdürrbach. Zur Lesung hatte er ein Geschenk für die Stadtoberen von Münnerstadt mitgebracht.

Er übergab Museumsleiter Dr. Nicolas Zenzen und Bürgermeister Michael Kastl ein seltenes Originalaquarell mit einer Stadtansicht, das Augustiner Pater Emmeram Höcht gemalt hat. Neubauer wollte, dass es wieder nach Münnerstadt kommt. Es zeigt die Altstadt vom Verlobungstempel aus gesehen. Datiert ist es nicht, stammt jedoch wohl aus den 50er oder 60er Jahren. In der Obhut des Hennebergmuseums ist es gut aufgehoben und wird bald für die Öffentlichkeit zu besichtigen sein.

Neugebauers Vater war Lehrer im Schönborn-Gymnasium. Dort unterrichtete auch bis 1967 der Augustiner Pater Emmeram Höcht (1905 - 1968) Kunst. Der wurde als Michael Höcht in Fürstenhof geboren. Sein künstlerischer Werdegang verlief nicht gradlinig. Das hat der Nationalsozialismus nicht zugelassen. Die Anstellung eines Augustiners in Münnerstadt war 1935 vergebens. Erst mit der Wiederöffnung des Schönborn-Gymnasiums Ende 1945 konnte er seinen Wunsch erfüllt bekommen. Er war in Schülerkreisen eine Institution und es gibt von "Bumi" - wie sie ihn nannten - schöne Schülergeschichten.

Bekannter Holzbildhauer

Künstlerische Spuren hat er im öffentlichen Münnerstadt wenige hinterlassen. In manchen Haushalten findet sich noch ein Holzschnitt als Kopie, der auch heute noch antiquarisch angeboten wird. Vieles aus seinem künstlerischen Nachlass hütet die Bibliothek der Augustiner. Als Holzbildhauer machte sich Pater Emmeram einen Namen. Einige Pfarrgemeinden bekamen ein Kruzifix von ihm geschnitzt, an einem Münnerstadt-Modell hat er sehr lange gearbeitet, konnte es aber nicht mehr fertigstellen. Im April 1968 ist er im Augustiner-Kloster an einem Herzinfarkt gestorben. 1985 haben die Museumsfreunde eine Erinnerungsausstellung gezeigt.