Das bedeutete, dass die Jugendblaskapelle Großwenkheim unter Leitung von Martin Reinhard nur wenige Noten benötigte, um den Schützenkönig nach alter Tradition von seiner Wohnung zum Schützenhaus zu geleiten. 1. Ritter wurde Timo Mohr, 2. Ritter Florian Markert, der zudem die Meisterscheibe gewann. Jugendkönig wurde Dominik Schuster. Die Meisterscheibe bei den Nachwuchsschützen gewann André Schäfer.


Am Wettbewerb beteiligten sich zehn Aktive und vier Jugendliche. Dabei galt es insgesamt 15 Schuss auf die Königsscheibe, Meisterscheibe und Glücksscheibe abzufeuern. Bei der Siegerehrung im Schützenhaus zeigte sich der amtierende Schützenmeister Wilfried König "sehr zufrieden" mit dem Verlauf des Königsschießens. Erfreulich sei, dass auch einige Jugendliche daran teilgenommen haben.


Schießen gehört zur Tradition

Michael Rink schießt seit rund zehn Jahren aktiv und ist in der Vorstandschaft des Schützenvereins als Jugendleiter tätig. Mit diesem Sport angefangen hat der 24-jährige Polizeibeamte, "weil einige Kumpels auch mitgemacht haben und weil das Schießen zur dörflichen Tradition gehört".