Mit einem Konzert anlässlich des Frühlingsfestes stimmte der Musikverein Waldfenster die Besucher im Pfarrgemeindezentrum auf die Jahreszeit ein. Mit dem Lied "Die Sonne geht auf", begannen die Musiker. Christoph Schmitt hatte als Dirigent seinen Einsatz und löste die ihm gestellte Aufgabe mit Bravour. Beim Spiel war den Musikanten die Fröhlichkeit anzumerken. Bereits beim ersten Stück sorgten die virtuosen Tempiwechsel und überraschenden musikalischen Wendungen für viel Applaus. Vorsitzender Christian Metz, der gemeinsam mit Georg Schmitt durchs Programm führte, hatte nicht zuviel versprochen: in familiärer Atmosphäre war schöne, abwechslungsreiche Blasmusik zu hören. Lustige und nachdenkliche Weisen wechselten sich ab und sorgten für viel Kurzweil.
Mit "Nessaja" aus dem Musical "Tabaluga" bewiesen die Musiker, dass sie für jeden ein Lied parat haben. In die moderne Richtung ging auch "Hallelujah" von Leonard Cohen, das vom Musikverein gefühlvoll interpretiert wurde. Das "One moment in time" ließ Platz für ein Trompetensolo von Christian Metz. Das "Der fidele Bassist" bestach durch die Solopassage des Bassisten. Die Zuhörer quittierten den Auftritt viel Applaus.