Jonas starrt ungläubig auf seinen Zeigefinger. Der ist total schmutzig, Erde haftet an ihm. Das ist gut, hat der Junge soeben gelernt. Es ist ein Zeichen dafür, dass die Erde feucht genug ist und das Beet nicht gegossen werden muss. Dieses haben Jonas sowie die vier und fünf Jahre alten Kinder der Forschergruppe 1 des Premicher Kindergartens gerade eben frisch bepflanzt.