Der FC Bavaria Obereschenbach hatte in Zusammenarbeit mit dem Musikverein ein attraktives Programm auf die Beine gestellt. Die United Girls aus Machtilshausen eröffneten den Abend mit einer rasanten Aerobicshow.
Mit den eigens komponierten Gesangsstücken "Holzbrünnle" und "Kesselflääsch" begeisterten die als Scheichs verkleideten Achmed (Achim Meder) und Lobbes (Lothar Nöth) das Publikum. Eine Augenweide waren die rasanten Showtänze der Frauengarden aus Ramsthal und Gräfendorf. Das "Herrmannlä" (Achim Meder) beleuchtete das Ortsgeschehen und brachte so manch kleine Peinlichkeit und Schwindelei aus Obereschenbach an das Licht der Öffentlichkeit. Mit dem Verteilen von Bestechungsgeldern marschierte das Fifa-Exekutivkomitee in die Faschingshalle ein. Dietmar Meder, Reinhard Reuter, Adolf Hofmann, Rudi Hofmann (Akkordeon), Gerald Meder (Gitarre) und Klauß Blaß (Bass) berichteten mit Texten und Liedern über die Korruptionsaffäre bei der Fifa, aber auch über die aktuellen Ereignisse am Pumphaus und die Diskussion zum Ausbau der Kirchenbänke auf der Empore. Zum Abschluss brachte das Obereschenbacher Männerballett Horny Hornets mit dem Showtanz "We play videogames" den Saal zum Brodeln. Für die musikalische Umrahmung sorgte Alleinunterhalter Dieter aus dem Hessenland.