"Na geht doch", meinte die Vorsitzende vom FC "Viktoria" Poppenroth, die den etwas anderen Faschingszug "Motto- und motorlos" veranstalteten. Ohne PS-starke Traktoren ging der Umzug mit 14 Fußgruppen vom Ortsausgang Richtung Schlimpfhof zum Sportzentrum auf die Reise.
Den zahlreichen Zuschauern am Straßenrand hat es ebenso Spaß gemacht wie offensichtlich allen Akteuren. Die Poppenrother Musikanten unter der Leitung von Sascha Pfrang sorgten für den richtigen Schwung.
Da waren unter anderem die "Wilden Hühner" unterwegs, ebenso die Hexen und Feen vom Kindergarten. Auch die Poppenrother "Läichehünner" hatten kräftig zu gackern. Mit dabei natürlich auch die neuen Buswartehäuschen. Die "Blechbüxe-Armee" verbreitete nicht nur viel Humor und Spaß, sondern auch Hochprozentiges. Auch die Poppenrother "Webergriller" hatten allerlei aufgelegt und verwöhnten die Zuschauer.
Die "Jump-Girls" machten nicht nur im Zug, sondern auch bei der "After-Zug-Party" eine gute Figur. Und zur guten Stimmung trug letztlich auch DJ Harry bei. "Schön war's wieder in Poppenroth", so war nach dem Zug oft zu hören.