Nachdem die örtliche Pfarrbücherei aufgelöst worden war, wurde der brauchbare Bestand übernommen. Die Mädchen und Buben der dritten Klasse stehen zusammen mit Klassenleiterin Ilona Hahner als Arbeitsgemeinschaft montags, mittwochs und freitags jeweils in der zweiten Pause bereit, um das Ausleihen der Bücher zu übernehmen und als Bibliothekare Ordnung zu halten. Doch nennt sich der neu eingerichtete Raum beileibe nicht nur Bibliothek oder Schul-Bücherei, vielmehr wurde ihm der Name "Lese-Lounge" gegeben. Denn er ist auch dazu gedacht, dass sich die Kinder hierhin zum ungestörten Lesen zurückziehen können. Sogar Religionsunterricht kann in der beschaulichen Atmosphäre gegeben werden, meinte die für das Projekt zuständige Lehrerin Ilona Hahner.
Geplant sind Aktivitäten. So beteiligt man sich am 16. November am bundesweiten Vorlesetag mit Bürgermeister Kurt Back als Lektor. Am 30. November steht die Teilnahme an der "Langen Radionacht der ARD" auf dem Programm; am 14. Dezember werden Lesepatenschaften für Vorschulkinder übernommen.