Das bewiesen Klaus Kemmer, Marius Motsch und Dieter Motsch beim bayernweiten Wettbewerb des Landesinnungsverbandes der Bäcker in Aschaffenburg. Die Drei bildeten das Team der Bäckerinnung aus dem Landkreis Bad Kissingen.
"Bei diesem Wettbewerb ist es traditionell so, dass die Gewinner gleichzeitig für die Organisation des nächsten Wettbewerbs verantwortlich sind. In 2017 findet dieser also in unserem Landkreis statt", erklärt Klaus Kemmer.
Bereits vor zehn Jahren ging der Preis schon einmal in den Landkreis Bad Kissingen.
Insgesamt 20 Mannschaften, bestehend aus jeweils drei Bäckern, und aus 16 Vereinen beteiligten sich heuer. Es wurden Fachfragen gestellt und das Allgemeinwissen getestet. Auch der Humor kam nicht zu kurz, es gab auch eine Scherzfrage.
Die Auswertung übernahm eine sechsköpfige Jury, die aus dem Verband rekrutiert wurde. Als Quizmaster fungierte Georg Büttner aus Karlstadt, der gleichzeitig dort Kreisheimatpfleger ist.
Die Teilnahme ist freiwillig. "Diese Veranstaltung, die es seit den 60er-Jahren gibt, ist viel mehr als nur der Wettbewerb. Die Teilnehmer sind zwischen 16 und 80 Jahre alt. Man tauscht sich aus, zum Beispiel bei fachlichen Fragen oder auch bei Rezepturen. Aber man schließt auch Freundschaften und deswegen trage wir gerne dazu bei, diese Veranstaltung aufrecht zu erhalten", bemerkt Klaus Kemmer auch stellvertretend für seine Teamkollegen Marius Motsch und Dieter Motsch.