Laden...
Weißenbach
Gemeinderat

Weißenbachs Kindergarten: Aus alt mach neu

Hässliche Fassade und gefährliche Spieltürme gehören bald der Vergangenheit an.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Garten- und Spielhäuschen des Kindergartens Weißenbach soll wie der  Anbau mit einer Holzschalung versehen werden. Foto: Marion Eckert
Das Garten- und Spielhäuschen des Kindergartens Weißenbach soll wie der Anbau mit einer Holzschalung versehen werden. Foto: Marion Eckert
+2 Bilder

Der Außenputz am Gartenhäuschen des Kindergartens in Weißenbach ist ein wenig in die Jahre gekommen. Kindergartenleiterin Lena Übelacker hatte einen Antrag auf Sanierung beziehungsweise Streichen der Außenwand gestellt. Die Mitglieder des Bauausschusses des Marktes Zeitlofs nahmen die Gelegenheit für einen Ortstermin im Kindergarten wahr.

Kein Abriss

Da die Grundsubstanz des Gartenhäuschens noch intakt sei, wurde ein Abriss gleich von vorneherein ausgeschlossen. Allerdings waren sich die Gemeinderäte einig, dass sie das Häuschen nicht neu verputzen und streichen, sondern analog zum angebauten Lagergebäude mit einer Boden-Deckel-Verschalung versehen möchten. Das Häuschen dient als Werkstatt für die Kindergartenkinder und Unterstand für Fahrzeuge. Im Zuge der Verschalung könne das Fenster ersetzt werden, so die Gemeinde im Fundus einen passenden Ersatz findet. Außerdem soll für den Rasenmäher ein neuer Unterstand gefunden werden.

Auf Vorschlag von Bürgermeister Matthias Hauke soll unter der seitlichen Außentreppe des Kindergartengebäudes ein einfacher aber abschließbarer Unterstand geschafften werden.

Neues Geländer

Das Gelände an der Haupttreppe ist verrostet, das Plexiglas verwittert und optisch nicht mehr schön anzusehen. Die Gemeinderäte beschlossen die Erneuerung des Geländers, so dass es optisch zum Gebäude und der Treppe passt. Entsprechende Angebote mit Beispielzeichnungen sollen von  der Verwaltung angefordert werden. Das Mauerwerk der Treppe soll vor der Installation des neuen Geländers neu verfugt werden.

Die Brücke im Spielhof ist seit einiger Zeit schon aus Sicherheitsgründen gesperrt. Das Holz ist marode, die Brücke entspricht nicht mehr den aktuellen Anforderungen für ein Spielgerät im Kindergarten. Gleiches gilt für die Schaukel, die ebenfalls in die Jahre gekommen ist. Auf Vorschlag des Bürgermeisters werden 25.000 Euro in den Haushalt 2020 aufgenommen, um das Außengelände auf Stand zu bringen. Die Gemeinde Zeitlofs sucht derzeit einen Bautechniker, in  dessen Aufgabengebiet falle die Neukonzeption für die Kindergartenanlage.

Die Kindergartenleiterin machte die Gemeindevertreter darauf aufmerksam, dass die kleinen Steine entlang des Zauns im Kindergartenbereich nicht gestattet sind. Beschlossen wurde, dass der Bauhof die Steine entfernt und Mutterboden einfüllt, um Stauden zu pflanzen.