Sie lud interessierte sowie für neue und andere Gedanken aufgeschlossene Menschen ein, zum Philosophieren zusammenzukommen. Man müsse weder Sokrates noch Heidegger heißen, um sich mit den großen Fragen der Menschheit auseinanderzusetzen.

Beim Aufwachen ist alles anders

"Was ist eine gute Welt?", "Was ist gerecht?", "Wie viel ist genug?", "Wem gehört die Natur?" - Fragen, die sie mit den Teilnehmern im "Rhöner Philosophier Café" anriss.

Christiane Jakob-Seufert wurde durch die Akademie "Kinder philosophieren" in der philosophischen Gesprächsführung ausgebildet. In der Rhöner Philosophierrunde stellte sie die Teilnehmer vor folgende Situation: Stell dir vor, du gehst ins Bett und schläfst gut ein, schläfst tief und fest, und am anderen Morgen wachst du auf und alles ist plötzlich ganz anders.