2012 kamen lediglich 72 Schützen (18 Vierer-Mannschaften) zu den Schießständen. Der sehr große Erfolg dieses Jahr ist vor allem auf die neuen Regeln zurückzuführen, unter anderem waren Mehrfachstarts möglich. Dass die Ergebnisse gegenüber den Vorjahren recht gut ausgefallen sind, ist dem neuen Modus geschuldet, erstmals durften alle Schützen aufgelegt schießen. Erfreulich war auch aus Sicht des Veranstalters, dass sich Schützen aus allen Ortsteilen der Gemeinde (Wildflecken, Oberwildflecken und Oberbach) an der Dorfmeisterschaft beteiligt hatten.

An drei Abenden maßen sich die Teilnehmer aus Vereinen und Firmen sowie einige Einzelstarter im Schützenhaus in Oberwildflecken. Im Verein aktive Schützen (Gaurunde) waren auch diesmal von der Teilnahme ausgeschlossen.