Zügig abgehandelt wurde die Tagesordnung der diesjährigen Jahreshauptversammlung der TSG Züntersbach. 39 der 375 Mitglieder informierten sich über die Berichte des Vorsitzenden Willy Hüfner und der Abteilungsleiter. Hüfner gab in seinem Tätigkeitsbericht einen Rückblick auf die Vereinsaktivitäten sowie die Teilnahme an den verschiedenen Veranstaltungen. Gelungene Veranstaltungen mit einen gutem Besuch waren das Weinfest und das Konzert der Chorgemeinschaft Sinntal im Oktober, sowie die Theateraufführungen im November. Ebenfalls sehr zufrieden war man mit den guten Leistungen, der beiden Fußball-Seniorenmannschaften. Auch den wirtschaftlichen Bereich konnte der Verein positiv gestalten. Der Vorsitzende dankte allen, die zum positiven Vereinsleben beitrugen. Hüfner berichtete weiterhin von der intensiven Nutzung des Sportheim durch die Grundschule für die Durchführung des Sportunterrichts. Aber das Sportheim wurde auch oft an Mitglieder und andere Vereine vermietet.


Viele sportliche Angebote

Der Vorsitzende warb vor allem für die zahlreichen Sportmöglichkeiten der TSG: Volleyballgruppe, Tischtennisabteilung, verschiedene Kurse wie "Drums Alive", "Faszien Training" oder Flexi-Bar, und die Damengymnastikgruppe ist aktiv. Kritisch äußerte sich Hüfner darüber, dass derzeit der Verein keine Schiedsrichter mehr hat.
Zum Spielbetrieb der Fußballabteilung gab der Vorsitzende die Weiterverpflichtung des Trainers Mike Gaul für die Saison 2016/ 2017 bekannt.

Thema in der Versammlung waren auch die laufenden Kosten des Vereins und anstehende Aufgaben. Neben Veranstaltungen sorgt die Bewirtung des Sportheimes für Einnahmen.


Schon wieder viele Termine

Auch im Jahr 2016 hat sich die TSG Züntersbach viel vorgenommen. Ein Ehrungsabend des Tischtenniskreises (Kreis Fulda) findet am 27. Mai statt, Public Viewing ist während der EM im Juni/ Juli geplant. Vom 10. bis 12. September findet die Kirmes im Sportheim statt, und die Theateraufführungen sind am 12., 18. und 19. November festgelegt.

Die Abteilungsleiter berichteten über zahlreiche sportliche Aktivitäten. Dabei wurde festgestellt, dass ein Verein nur so gut sein kann wie seine Mitglieder. Durch Unterstützung der zahlreichen Helfer und unterstützenden Tätigkeiten jedes Einzelnen sei im vergangenen Jahr einiges auf die Beine gestellt worden. Der Dank für die gute Zusammenarbeit kam in den Berichten der Abteilungen zum Ausdruck, und die Kassenprüfer Reinhold Beck und Gernot Rott lobten die korrekte und einwandfreie Arbeit des Kassenwarts Thomas Hüfner und baten um Entlastung des Vorstandes.

Der Vorsitzende ehrte Kevin Ditzel für 25-jährige Mitgliedschaft sowie für 40 Jahre Christian Hahn, Edgar Schomann, Hans-Joachim Schmidt, Hannelore Baier und Wilma Ditzel.


Problemloser Wahlgang

Zwei Satzungsänderungen wurden beschlossen. Bei den Neuwahlen zum Hauptvorstand gab es keine Änderungen, mit Wiederwahl wurden die Amtsinhaber in ihren Posten bestätigt. In den erweiterten Vorstand wurden Kai Müller und Lorenz Rott neu gewählt.

Der Vorstand der TSG

Hauptvorstand Vorsitzender: Willy Hüfner, stellvertretender
Vorsitzender: Jürgen Hörnis, Kassenwart: Thomas Hüfner, Sportheimleiter: Werner Kretz, Schriftführerin: Alexandra Zirkel.

Erweiterter Vorstand Spielausschuss: Kai Müller (neu), Jugendleiter: Jürgen Hörnis, Bauausschuss: Lorenz Rott (neu), Abteilung Tischtennis: Udo Breitenbach, Abteilung Gymnastikgruppe: Inge Breitenbach, Abteilung Theatergruppe: Harald Stelzner, Abteilung Volleyball: Bettina Rott.
Weiterhin wurden die Helferausschüsse gewählt.