Wasser und Abwasser werden in der Marktgemeinde Schondra teurer. Ab dem 1. Oktober kostet der Kubikmeter Wasser 1,49 Euro, das sind 30 Cent mehr als bisher. Die Abwassergebühren steigen um 6 Cent von bisher 2,51 Euro pro Kubikmeter Abwasser auf dann 2,57 Euro pro Kubikmeter.

Die Gemeinderätin und -räte schlossen sich einstimmig der Kalkulation von Kämmerer Lothar Ziegler an, der die Neukalkulation schon im Vorfeld der Sitzung an das Ratsgremium versandt hatte. 2018 wurde der Wasserpreis von 1,87 Euro je Kubikmeter auf 1,19 Euro gesenkt. Dieser Preis konnte nicht länger gehalten werden, erklärte Ziegler. Der Abwasserpreis musste schon 2018 von 2,06 Euro auf 2,51 Euro erhöht werden.

In die Neukalkulation fließen unter anderem Baumaßnahmen an der Ortsdurchfahrt in Schönderling und dem Baugebiet am Heppengraben ein. Nicht berücksichtigt sind künftige Investitionen in die Wasserversorgung, erklärte Ziegler. Diese  Zahlen können erst dann berücksichtigt werden, wenn sie tatsächlich anfallen. Ob dies dann eine weitere Gebührensteigerung bedeuten werde oder die Kosten über Verbesserungsbeiträge umgelegt werden, müsse zu gegebener Zeit im Gremium beraten und beschlossen werden.

Der Kalkulationszeitraum für Wasser und Abwasser wurde, wie bisher schon üblich, auf drei Jahre festgelegt. Die Veränderungen bei den Wasser- und Abwassergebühren erforderte auch die Änderungen der jeweiligen Beitrags- und Gebührensatzungen, was ebenfalls einstimmig erfolgte.

Bürgerversammlungen?

In einem weiteren Tagesordnungspunkt beschäftigte sich das Ratsgremium mit dem kalkulatorischen Zinssatz für kostenrechnende Einrichtungen. Aufgrund aktueller Veränderungen im Bereich des Finanzmarktes könne er von 3,49 Prozent auf 2,90 Prozent gesenkt werden.

Unter "Sonstiges" wollte Dominik Greifensteiner wissen, wann wieder Bürgerversammlungen stattfinden können. Bürgermeister Bernold Martin musste vertrösten. Derzeit werden keine Bürgerversammlungen abgehalten, teilte er mit.

Nadine Leitsch wollte wissen, was die roten und gelben Pfeile im Bereich Marktstraße/ Bergstraße zu bedeuten haben. Laut Bürgermeister sei der Abbau der Stromfreileitungen gekennzeichnet worden.