Alle Vereinsvorstände der Großgemeinde, Gemeinderäte, Pfarrgemeinderäte und weitere ehrenamtlich tätige Bürger wurden ins Oberleichtersbacher Rathaus eingeladen. Die musikalische Gestaltung übernahm die Jugendkapelle Breitenbach/Mitgenfeld.


Mit der Beleuchtung Geld sparen

Bürgermeister Dieter Muth gab einen kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr. In der Gemeinde leben aktuell 2071 Bürger. Die gesamte Straßenbeleuchtung in der Gemeinde wurde 2016 auf energiesparenden LED-Betrieb umgestellt. Die Gemeinde erhofft sich davon eine Ersparnis von 18.000 Euro pro Jahr. Verschiedene Straßen und Wege im Gebiet der Großgemeinde wurden erneuert oder repariert.

Im Baugebiet "Eller IV" seien die meisten Grundstücke bereits verkauft oder es liegen zumindest Anfragen vor. Der erste Neubau dort sei bereits bewohnt, betonte Dieter Muth. Die Breitbandversorgung der einzelnen Ortsteile wurde weiter vorangetrieben. Die Feuerwehren der Gemeindeteile Breitenbach und Unterleichtersbach konnten sich jeweils über ein neues Fahrzeug freuen. Der Friedhof in Oberleichtersbach wurde um neue Flächen für Urnengräber erweitert. Kulturell standen hauptsächlich die 1200-Jahr-Feier in Breitenbach mit 110-jährigem Kirchenjubiläum und das 50-jährige Jubiläum des MSV in Modlos mit Kreismusikfest im Fokus.


Kindergarten und Breitband

Im neuen Jahr gilt es auch wieder, zahlreiche Aufgaben anzugehen. Der Kindergarten muss dringend saniert und erweitert werden. Weiterhin soll der Breitbandausbau weiter vorangetrieben werden. Zusätzliche Fördermittel wurden bereits zugesagt. Die Suche nach neuen Baugebieten und die Erweiterung des Gewerbegebietes am Buchrasen stehen ebenfalls auf der Agenda.

Bürgermeister Muth bedankte sich bei allen, die sich im vergangenen Jahr zum Wohl der Gemeinde eingebracht haben. "Den Oberleichtersbacher Gemeinderäten wird es angesichts dieser Aufgaben in diesem Jahr wohl nicht langweilig werden", bemerkte der stellvertretende Landrat Emil Müller. Er nahm die Feier zum Anlass, die Staatlichen Ehrungen für langjährige Feuerwehrleute zusammen mit Kreisbrandinspektor Marko Brust vorzunehmen.


Bester Honig Bayerns

Als Vertreter der kirchlichen Gemeinde bedankte sich Pfarrer Armin Haas sich für die hervorragende Zusammenarbeit mit der politischen Gemeinde. Insbesondere richtete er seinen Dank an alle seine Mitarbeiter und Helfer in der Pfarreigemeinschaft Oberleichtersbach und Schondra. Das neue Jahr stehe unter dem Motto "Miteinander Füreinander". Hier sind alle Gemeindemitglieder aufgefordert, sich ihren Möglichkeiten entsprechend einzubringen. Bürgermeister Dieter Muth nahm den Neujahrsempfang zum Anlass, Gemeindemitglieder für besondere Leistungen auszuzeichnen: Die Schülerin der Oberleichtersbacher Grundschule Mia Engel aus Modlos (Dreistelz) kam in die dritte Runde der Mathematikmeisterschaften. Manuel Böhm, Arabella Romeis und Marina Paul erreichten erste Plätze in ihren jeweiligen Berufsabschlüssen. Eine besondere Ehre wurde Imker Günter Hahn aus Modlos zu Teil. Sein Honig wurde als "bester Honig Bayerns" prämiert.

Feuerwehrabzeichen in Gold (40-jähriger aktiver Feuerwehrdienst): Karl-Heinz Handel, Herbert Heinz und Walter Kleinhenz (alle FFW Breitenbach), Josef Bachus, Heinrich Diller, Albrecht Klug, Karl-Heinz Klug und Siegbert Scheller(alle FFW Modlos).

Feuerwehrabzeichen in Silber (25 Jahre aktiver Feuerwehrdienst): Oliver Schaub, Marko Heil (beide FFW Unterleichtersbach).