• In Bamberg kann man mehr machen als nur die Welterbe-Stätte besuchen - zum Beispiel wunderbare Ausflüge im Bamberger Land unternehmen
  • Neben Burgen und Kirchen gibt es im Landkreis Bamberg auch tolle Aussichtspunkte zu entdecken

In der Weltkulturerbestadt Bamberg und im Bamberger Land locken Sehenswürdigkeiten in Hülle und Fülle. Während man in Bamberg selbst dabei das städtische Flair samt überreichem Kulturangebot genießt, schätzt man bei Ausflügen aufs Land die herrliche Natur und urige Braugaststätten, die zur Einkehr einladen. Wir haben eine Auswahl der schönsten Ausflugsziele zusammengetragen. 

Baumwipfelpfad, Burgen, Aussichtspunkte: Die Top 11 der Ausflusgziele rund um Bamberg

Wir haben für dich die elf schönsten Sehenswürdigkeiten im Bamberger Land zusammengestellt, die nun wieder geöffnet haben.

Lass dich begeistern von Schlössern und Burgen, schönen Aussichtspunkten und romantischen Kirchen

1. Der Baumwipfelpfad im Steigerwald

In einem Teil des Steigerwalds, genauer gesagt im Ebracher Forst, befindet sich ein 1150 Meter langer Holzpfad, der sich auf Höhe der Baumkronen durch den Wald schlängelt: der sogenannte Baumwipfelpfad Steigerwald.

Der einzigartige Gang durch die Natur  ist ein lehrreiches Vergnügen für die ganze Familie, denn Besucher können interessante Informationen über den Wald und die nachhaltige Nutzung auf Informationstafeln lesen und viel Nützliches über den Forst erfahren. Der Wipfelpfad endet auf dem 42 Meter hohen Aussichtsturm, von dem du einen ganz besonderen Blick auf den Steigerwald hast. Auf dem Gelände gibt es neben dieser Attraktion noch einen Spielplatz, ein Wildtiergehege, einen Streichelzoo, einen Kiosk und ein Restaurant. Zudem gibt es regelmäßig Falknereivorführungen auf dem Aussichtsturm. Die Termine hierfür findest du auf der Homepage. 

Hinweis: Das Mitbringen von Tieren ist nicht gestattet. Hunde können am Eingang an die Mitarbeiter übergeben werden. Für die Zeit deines Aufenthalts kannst du deinen Vierbeiner dann bequem in einer der großen Hundeboxen abgeben. Derzeit kann der Baumwipfelpfad ohne vorherige Terminvereinbarung besucht werden.

  • Öffnungszeiten: täglich von 9 bis 17 Uhr
  • Adresse: Radstein 2, 96157 Ebrach
  • Telefonnummer: 09553 989 801 02

Weitere Informationen erhältst du auf der Homepage

2. Das Kloster Ebrach

Das Kloster Ebrach in der gleichnamigen Gemeinde wurde im 12. Jahrhundert gegründet. Ihm gehörten zeitweise bis zu 100 Mönche an. Heute kann das Kloster besucht werden. Zwar wurde das Gelände im Laufe der Zeit durch verschiedene Kriege stark beschädigt, doch konnte es immer wieder vollständig aufgebaut werden. Besucher erwartet - neben dem Kloster selbst, das von Kunsthistorikern als "schönster frühgotischer Bau Deutschlands" bezeichnet wird und innen mit viel Stuck, Marmor und prachtvollen Gemälden ausgestattet ist -, eine große barocke Gartenanlage, die zum Spazierengehen einlädt.

Derzeit ist ein Besuch der Kirche ohne vorherige Anmeldung möglich. Gleiches gilt für Führungen. Hier solltest du jedoch vorher einen Termin vereinbaren. Die Gartenanlage ist täglich zugänglich. 

  • Öffnungszeiten: April bis Oktober: 10 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr 
  • Adresse: Rathausplatz 2, 96157 Ebrach 
  • Telefonnummer: 09553 266

Weitere Informationen erhältst du auf der Homepage. 

3. Das Schloss Greifenstein

Auf einem hohen Felsen über Heiligenstadt befindet sich das Schloss Greifenstein. Es wurde im 12. Jahrhundert erbaut und wird bis heute noch von den Mitgliedern des Adelsgeschlechts Schenken von Stauffenberg bewohnt. Das barocke Jagdschloss beherbergt im Innern eine weltberühmte Waffensammlung, zahlreiche Jagdtrophäen, viele antike Möbel aus den vergangenen Jahrhunderten und eine Vielzahl an Gemälden. Besucher können zusätzlich die dazugehörige Schlosskapelle besichtigen sowie einen einzigartigen Blick auf die Fränkische Schweiz genießen

  • Öffnungszeiten:
  • 1. März bis 30. April: Mittwoch bis Sonntag (9 bis 11:15 Uhr; 13:30 bis 16:45 Uhr)
  • 1. Mai bis 31. Oktober: täglich (9 bis 11:15 Uhr; 13:30 bis 16:45 Uhr)
  • 1. November bis 15. Januar: Mittwoch bis Sonntag (9 bis 11:15 Uhr; 13:30 bis 16:45 Uhr)
  • 16. Januar bis 28. Februar: geschlossen (9 bis 11:15 Uhr; 13:30 bis 16:45 Uhr)
  • Adresse:  Schloss Greifenstein, 91332 Heiligenstadt
  • Telefonnummer: 
  • Montag und Dienstag: 0152 264 740 44
  • Mittwoch bis Sonntag: 0152 098 867 98

Weitere Informationen erhältst du auf der Homepage. 

4. Das Schloss Seehof 

Das Schloss Seehof in Memmelsdorf wurden von den Bamberger Fürstbischöfen in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts als Sommerresidenz gebaut. Gäste können neben den Appartments der Bischöfe mit ihren einzigartigen Deckenfresken von Giuseppe Appiani die große Parkanlage im barocken Stil besichtigen. Zwischen Mai und Oktober gibt es hier immer zwischen 10 und 17 Uhr jeweils zur vollen Stunde ein beeindruckendes Wasserspiel der Wasserkaskaden. 

Derzeit sind  die 45 minütigen Führungen nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Der Park hat unabhängig von den Baumaßnahmen täglich von 7 bis 18 Uhr geöffnet.

  • Öffnungszeiten: 
  • 1. April bis 1. November: 9 bis 18 Uhr
  • 2. November bis 31. März: geschlossen
  • Montag: Ruhetag
  • Adresse: Schloß Seehof 1, 96117 Memmelsdorf
  • Telefonnummer: 0951 409 571

Weitere Informationen erhältst du auf der Homepage. 

Bestseller: FFP2-Masken bei Amazon anschauen

 5. Das Schloss Weissenstein 

Das Schloss Weissenstein in Pommersfelden wurde im 18. Jahrhundert vom damaligen Fürstbischof von Bamberg, Lothar Franz von Schönborn, in Auftrag geben. Es sollte als seine Sommerresidenz dienen. Die Schlossanlage im barocken Stil wurde trotz der vielen Kriege in der Zwischenzeit nicht beschädigt, sodass die Besucher heutzutage die prunkvollen Privatgemächer und beeindruckenden Säle wie das Spiegelkabinett in originalem Zustand besichtigen können. Du kannst Einzel- oder auch Gruppenführungen buchen, allerdings solltest du vorher immer zuerst anrufen, da das Schloss auch als Eventlocation genutzt wird und daher an manchen Tagen keine Besichtigungen stattfinden. Neben der normalen Führung werden in Schloss Weissenstein verschiedene Themenführungen wie beispielsweise die Blumenführung oder auch die Führung durch die Gemäldegalerie angeboten.

Auf dem Gelände gibt es ein Café, die Barock Lounge Schloss Weissenstein, in dem österreichische Spezialitäten und regionale Gerichte angeboten werden. 

  • Öffnungszeiten:
  • Schloss: April bis Oktober täglich von 11 bis 17 Uhr; November bis März montags bis freitags von 10 bis 15 Uhr 
  • Park: April bis Oktober montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr; November bis März montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr 
  • Adresse: Schloß 1, 96178 Pommersfelden
  • Telefonnummer: 09548 981 80

Weitere Informationen erhältst du  auf der Homepage.

6. Der Aussichtspunkt Friesener Warte

Vom Wanderparkplatz oberhalb von Friesen im Bamberger Land gelangst du über einen schönen Wanderweg entlang des Flugplatzes direkt zum Aussichtspunkt Friesener Warte. Dieser ist auf einem Plateau gelegen und bietet einen weiten Blick über das Regnitztal und den Steigerwald. Bei gutem Wetter kannst du neben diesem tollen Ausblick direkt den Segelfliegern beim Starten und Landen zusehen und nebenbei viele geschützte Pflanzenarten wie die Küchenschelle oder auch wilde Orchideen bestaunen. 

  • Adresse der Tourismusinformation:  Kirchplatz 6, 96114 Hirschaid
  • Telefonnummer: 09543 822 50

Weitere Informationen über die Route erhältst du auf der Homepage. 

7. Der Aussichtspunkt Kraiberg 

Auf dem 320 Meter hohen Kraiberg bei Baunach ist im vergangenen Jahr auf Initiative des Baunacher Wanderclubs ein sieben Kilometer langer Wanderweg entstanden. Von den vielen schönen Aussichtspunkten und den Sitzgelegenheiten am Wegesrand hast du einen weiten Blick über das Obermaintal

  • Adresse der Tourismusinformation: Bamberger Straße 1, 96148 Baunach  
  • Telefonnummer: 09544 299 20

Die genaue Route und weitere Informationen zum Kraiberg findest du hier. 

8. Die Burg Lisberg

Die Burg Lisberg wurde im 8. Jahrhundert erbaut und ist seither trotz der Markgrafenkriege und des Dreißigjährigen Kriegs kaum beschädigt worden. Damit ist sie eine der ältesten noch erhaltenen Burgen Deutschlands. Heute wird die Burg sehr vielseitig genutzt und hat ein breites Angebot für alle Interessierten. Es gibt Führungen für bis 25 Personen oder auch kulturelle Veranstaltungen wie Lesungen und Antiquitätenmärkte. Zudem werden beispielsweise Führungen mit einer anschließenden Weinprobe angeboten. Auf der Homepage findest du einen Terminplaner, bei dem alle geplanten Events der kommenden Wochen eingetragen sind. Falls du Interesse an einer der Aktivitäten hast, solltest du dies vorher telefonisch oder per E-Mail ankündigen.

  • Adresse: Burg 1, 96170 Lisberg
  • Telefonnummer: 0172 894 322 8, 0151 235 487 48

Weitere Informationen erhältst du auf der Homepage. 

9. Die Giechburg

Auf einem 520 Meter hohen Berg bei Scheßlitz liegt die Giechburg. Sie wurde im 12. Jahrhundert erbaut. Trotz mehrfacher Zerstörung durch verschiedene Kriege konnte die Burg immer wieder aufgebaut werden, zuletzt vom Landkreis Bamberg in den 1970er-Jahren. Heutzutage können Interessierte das Gelände der Giechburg kostenlos besichtigen. Es lohnt sich, vorher auf der Homepage nach Events Ausschau zu halten, da die Burg häufig auch für kulturelle Veranstaltungen und Kunstausstellungen genutzt wird. Auf dem Burggelände gibt es zudem eine Gaststätte, in der du verschiedene regionale Spezialitäten genießen kannst. 

  • Öffnungszeiten:
  • Mai bis Oktober: dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr
  • November bis April: dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr 
  • November bis April: 
  • Adresse: Giechburg 1, 96110 Scheßlitz
  • Telefonnummer: 09542 424

Weitere Informationen erhältst du auf der Homepage. 

10.  Die Gügelkirche St. Pankratius 

Auf einem hohen Fels in Scheßlitz, dem sogenannten Gügel, liegt die Wallfahrtskirche St. Pankratius, die im Volksmund auch oft Gügelkirche genannt wird. Sie wurde im 17. Jahrhundert von Giovanni Bonalino erbaut. Über eine steile Treppe gelangen Besucher zum Eingang. Im Innern der Kirche findest du einige prachtvolle Kunstschätze: Neben dem beeindruckenden Hofaltarbild von Wolgang Fugkehr gibt es 14 Alabasterfiguren. Zur Gügelkirche gehört außerdem eine kleine Kapelle, die über eine Wendeltreppe und einen Weg, der direkt in den Fels gehauen ist, erreicht werden kann. 

  • Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 18 Uhr; Mittwoch Ruhetag
  • Adresse: Gügel 1, 96110 Scheßlitz
  • Telefonnummer: 09542 664

Weitere Informationen erhältst du auf der Homepage. 

11. Der Heroldsstein in der Fränkischen Schweiz

Der Heroldsstein zählt zu einem der beliebtesten Wander- und Ausflugsziele in der Fränkischen Schweiz. Der vermutlich mittelalterliche Burgstall Heroldstein im Landkreis Bamberg in Oberfranken ist der Überrest einer Höhenburg, die sich einst auf einem Felsenriff am Rande des Tales erhob und wohl abgegangen ist. Wenige Reste zeugen von ihr, der Burgfelsen ist heute ein beliebter Aussichtspunkt. Ein Mitglied eines Adelsgeschlechtes mit dem Namen Herold war vermutlich der Gründer der Burg; der Begriff Stein diente als Synonym für Burgen, daher der Name Heroldstein.

  • Lage: Heiligenstadt in Oberfranken-Hohenpölz-"Heroldstein“
  • Höhe: 550 Meter über Normalnull 
  • Wander-Empfehlungen: Fränkische Schweiz 

Tipp: In Franken gibt es viele weitere Optionen, um sich die freie Zeit zu vertreiben und dabei historische Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Hier sind unsere neun Tipps für Ausflüge zu Wallfahrtskirchen in der Region.

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegenzulassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn du auf einen dieser Links klickst und darüber einkaufst, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.