Nicht nur in den Supermarktregalen, auch auf unseren Tellern gibt es sie immer häufiger: vegetarische und vegane Fleischersatzprodukte. Und das fleischlose Fleisch erfreut sich großer Beliebtheit. Im ersten Quartal des Jahres 2020 ist die Nachfrage um fast 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen.

Ob aus ökologischen, moralischen oder gesundheitlichen Beweggründen: Es gibt viele Argumente für eine fleischlose Ernährung oder zumindest für einen reduzierten Fleischkonsum. Doch wie gut sind die Ersatzprodukte aus Getreide oder Hülsenfrüchten wirklich? Öko-Test hat nun den großen Veggie-Burger-Test gemacht. Die Ergebnisse verraten wir Ihnen.

Fleischersatz: So beliebt wie noch nie

Im ersten Quartal 2020 stieg die Nachfrage nach veganen und vegetarischen Fleischersatzprodukten um 37 Prozent im Vergleich zu 2019. Veggie-Fleischersatz ist damit so beliebt wie noch nie - sogar der große Fleischverarbeiter McDonald's hat mittlerweile einen veganen Burger im Angebot. Das Statistische Bundesamt berichtet, dass die Deutschen knapp 20.000 Tonnen Fleischersatzprodukte kaufen, 2019 waren es nur 14.700. Doch auch die Fleischproduktion ist 2020 gestiegen, und das, obwohl der pro Kopf-Fleischkonsum in Deutschland sinkt - wie passt das zusammen?

Nicht nur die Fleischersatzproduktion ist in Deutschland gestiegen, auch die Fleischproduktion ist um 15 Prozent gewachsen. Dabei essen die Deutschen im Schnitt weniger Fleisch - rund 59,5 Kilogramm Fleisch isst jeder Bundesbürger pro Jahr. Im Jahr zuvor waren es noch 61,1 Kilogramm, so die Statistikdatenbak Statista. Doch wie kann die Fleischproduktion steigen, obwohl weniger konsumiert wird? Das liegt daran, dass Deutschland große Mengen an Fleisch ins Ausland exportiert.  Alleine 2019 exportierte Deutschland laut Statista knapp 561.000 Tonnen Geflügel.

Auch interessant: Aldi oder Lidl, wer hat die besseren Veggie-Burger? Lesen Sie hier unseren Erfahrungsbericht.

Doch trotz des in Deutschland weiterhin sehr hohen Fleischkonsums, werden auch vegetarische und vegane Ersatzprodukte immer beliebter.  Zeit, zu überprüfen, was die Veggie-Burger taugen. Öko-Test hat nun die fleischlosen Burger auf den Prüfstand gestellt.

Veggie-Burger bei Öko-Test: Gewinner und Verlierer

Auch wenn eine fleischlose Ernährung viele gesundheitliche Vorteile hat (lesen Sie hier, was mit Ihrem Körper passiert, wenn Sie kein Fleisch mehr essen), sind die Fleischersatzprodukte nicht immer gesund. Einige Produkte sind, wie viele Fertigprodukte (auch mit Fleisch), beispielsweise mit Mineralöl belastet. Doch es gibt auch einen Lichtblick: Viele Produkte kann Öko-Test mit "sehr gut" oder "gut bewerten. Wir verraten Ihnen die Gewinner und Verlierer im Veggie-Burger-Test.

Veggie-Burger & Co.: die Testsieger

  • Der Rote Linsen Burger von Alnatura: Der Alnatura Rote Linsen Burger, erhältlich zum Beispiel bei Rossmann, ist von Öko-Test mit "sehr gut" bewertet worden. Er besteht hauptsächlich aus roten Linsen, Kürbis, Maispaniermehl und Mango-Chutney. Er hat eine orange-gelbe lockere Masse und eine leicht Bratnote. Der Burger ist auch vegan.
  • Der Lotato Green Jackfruit Burger: Der Green Jackfruit Burger von Lotato* ist ebenfalls mit "sehr gut" bewertet worden. Die Jackfruit ist als Fleischersatz vor allem wegen Ihrer Konsistenz, die an Schweinefleisch erinnern soll beliebt. Den Burger erhalten Sie bei Edeka. Der Burger ist ebenfalls vegan.
  • Der Soto Cashew und Black Bean Burger: Der Cashew-Black Bean Burger von Soto*, Gesamtnote "sehr gut", besteht vor allem aus schwarzen Bohnen, Paprika, Kartoffeln und Cashew-Kernen. Er hat eine lockere Masse und eine deutliche Bratnote. Der Burger ist auch vegan.

Von diesem Veggie-Burger sollten Sie lieber die Finger lassen: Der "The Wonder Burger" von MEIN Veggie Tag, der unter anderem bei Aldi erhältlich ist, ist bei Öko-Test durchgefallen und mit "ungenügend" bewertet worden. Grund dafür waren zum einen der stark erhöhte Gehalt an Mineralölbestandteilen, zum anderen enthält er auch kritische Aromastoffe und gentechnisch veränderte Inhaltsstoffe.

Auch interessant: Sie lieben Brotzeit? Stiftung Warentest hat vegetarische Brotaufstriche untersucht, lesen Sie hier unseren Bericht.

Öko-Test: Das ist das beste Soja-Schnitzel

Nicht nur vegane Burger standen bei Öko-Test auf dem Prüfstand, auch weitere fleischlose Produkte wurden untersucht. Das Ergebnis ist ernüchternd: Einige Produkte wie das vegetarische Schnitzel Wiener Art von Real oder die vegetarische Salami von Heirler wurden mit "ungenügend" bewertet, da sie stark erhöhte Mineralölanteile enthielten. Doch ein Veggie-Schnitzel hat die Tester überzeugt.

Das Gut Bio Soja-Schnitzel von Aldi Nord: Mit dem Gut Bio Soja-Schnitzel von Aldi Nord sind Sie auf der sicheren Seite. Öko-Test hat das Veggie-Schnitzel mit "gut" bewertet und attestiert ihm einen herzhaften Geschmack und eine knusprige Konsistenz.

Verpasse nichts auf der neuen Facebook-Seite „Schon gewusst?“

Sie möchten Ihren Fleischkonsum reduzieren oder sogar auf eine pflanzliche Ernährung umstellen? Öko-Test gibt hilfreiche Tipps zum Umstieg auf die vegetarische/vegane Ernährung. Lesen Sie hier, wie Sie ganz leicht ein kleines Bisschen veganer werden können.

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.