• Ausdauersport und Eisbad sollen Fettverbrennung ankurbeln
  • große Erfolge werden versprochen
  • jede Mahlzeit muss sich verdient werden
  • Diät ist nicht für jeden geeignet

Durch die OMG-Diät soll man innerhalb von kurzer Zeit ein Maximum an Gewicht verlieren. Doch Wissenschaftler zweifeln an den Methoden.

Was ist die OMG-Diät?

Bei der OMG-Diät wird auf eine maximale Kalorienverbrennung gesetzt. So steht bereits nach dem Aufstehen statt Frühstück, sofort die erste Sporteinheit auf den Plan. Auch ein tägliches Bad in eiskaltem Wasser gehört dazu.

Buchtipp: Die große Ernährungsbibel - Bestseller jetzt bei Amazon anschauen

Der Ernährungsplan erinnert an Low-Carb und setzt neben dem Verzicht auf Kohlenhydrate, vor allem auf Proteine, schwarzen Kaffee und grünen Tee. Drei große Mahlzeiten sind am Tag erlaubt, Früchte und Rohkost stehen dabei jedoch nicht im Vordergrund, da sie, laut Erfinder Venice A. Fulton, die Fettverbrennung eher blockieren.

Das Ziel der OMG-Diät ist, in möglichst kurzer Zeit, maximal viel Fett zu verbrennen. Der Name OMG setzt sich übrigens aus "Oh My God!" zusammen, was bereits auf die härte der Diät schließen lässt. 

Wie funktioniert sie?

Durch die Kombination aus Frühsport und dem Verzicht auf das Frühstück soll die Kalorienverbrennung bereits morgens maximal angekurbelt werden. Der Körper muss die benötigte Energie dann aus den körpereigenen Fettreserven ziehen.

Ein ähnliches Prinzip verfolgt das tägliche kalte Bad: Dabei soll der Körper abrupt an Wärme verlieren, sodass wieder die Fettreserven angezapft werden müssen, damit die Körpertemperatur gehalten wird.

Neben diesen Grundlagen muss sich jede Mahlzeit am Tag verdient werden: Vor jedem Essen sollen etwa 15 Minuten Sport gemacht werden. Joggen oder Walken eignen sich besonders gut, laut Fulton.

Lohnt sich die Diät?

Innerhalb von wenigen Wochen soll man durch die OMG-Diät bis zu neun Kilogramm an Gewicht verlieren. Doch Ernährungswissenschaftler zeigen sich skeptisch, nicht jeder ist für das OMG-Programm geeignet.

Ob Kreislauf und Gesundheit diesen resoluten Anforderungen standhalten, ist abhängig vom Alter, dem Ausgangsgewicht und der körperlichen Verfassung. Zudem kann das kalte Wasser sehr belastend für die Gesundheit sein und die Kombination von geringer Ernährung und Ausdauersport kann zu Mangelerscheinungen führen.

Vor dieser Diät sollte man sich also ärztlich durchchecken lassen. Abnehmen ganz ohne Diät?  Auch das soll funktionieren - mit diesen 10 Regeln.

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach nützlichen Produkten für unsere Leser. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn du auf einen dieser Links klickst bzw. darüber einkaufst, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.