• Das Schweinfurter Volksfest findet vom 17. Juni bis 26. Juni auf dem Festplatz an der Niederwerrner Straße statt
  • Fahrgeschäfte und Angebote im Überblick
  •  Top-Attraktionen: "Pandora" und  "Black Out"
  • Sondertage: Ladies Night (20.06.) und Familientag (22.06.)
  • "Volksfesttaler" zur festeigenen Währung erklärt

Nach zweijähriger Abstinenz kehren die Schausteller zurück nach Schweinfurt, um mit ihren herausgeputzten und teilweise fabrikneuen Geschäften wieder für Jubel, Trubel und Heiterkeit in der gesamten Stadt und Region zu sorgen. Oberbürgermeister Sebastian Remelé wird das Schweinfurter Volksfest am Freitag, 17. Juni, um 17.30 Uhr im „Volksfestzelt“ eröffnen.

Eine Premiere in Schweinfurt feiert das Rundfahrgeschäft "Pandora" mit seinen acht hydraulischen Armen, die sich zusätzlich zur gesamten Rotation des Fahrgeschäfts bewegen. An den Enden der Arme befinden sich jeweils Gondeln mit zwei Sitzplätzen, die sich seitwärts überschlagen. 

Schweinfurter Volksfest: Die diesjährigen Highlights im Überblick

Besucher dürfen sich außerdem auf die Attraktion"Black Out" freuen. Mit seiner powergeladenen Fahrweise in freischwingenden Gondeln, mit Bewegungen um drei Achsen und bis in eine Höhe von 22 Metern sorgt das Fahrgeschäft laut Veranstalter bei seinen Fahrgästen für eine ordentliche Portion Adrenalin.

Für Adrenalinjunkies steht noch ein weiteres Highlight auf dem Festplatz: der "XXL Racer". Er wartet mit einer Gesamthöhe von 55 Metern und einer Geschwindigkeit von bis zu 120 km/h auf. Daneben sind auch wieder die Publikumslieblinge und Klassiker unter den Fahrgeschäften „Auto-Scooter“ und  „Wellenflug“ vor Ort – zudem ist das Riesenrad „Sonnenrad“ eingeplant. Für den Überraschungsfaktor sorgt „Spuk – Der Geistercoaster“, eine Kombination zwischen Geister- und Achterbahn. Als besonders familienfreundlich gilt die Hochbahn "Wilde Maus".  

Auch auf die Jüngsten warten wieder zahlreiche Attraktionen wie die „Traumstraße A1“, „Käpt’n Jimmy“ und das „Kinder-Taxi". Obendrein ist ein Geschäft mit Trampolinen - „Magic Jumper" - vertreten und die Kinderachterbahn "Crazy Jungle" steht bereit. Mit seinem Nostalgiecharme spricht das Springpferdkarussell "Evergreen" sowohl Kinder als auch Erwachsene an. 

Angebote abseits der Fahrgeschäfte

Zum ersten Mal wird das Laufgeschäft "Viva Cuba" auf dem Schweinfurter Volksfest gastieren. Auf vier Etagen werden insgesamt 39 Spiele beziehungsweise Hindernisse angeboten. Darunter ein Wasserparcours, eine extra hohe Rutsche und drei rollende Tonnen.

Für das leibliche Wohl der Volksfestgänger sorgt wie in den Vorjahren die Firma Hahn. Angeboten werden typische fränkische Spezialitäten im traditionellen fränkischen Festzelt mit angegliederter Freifläche. Für alle Durstigen wird das Bier dieses Jahr von gleich drei Brauereien für das Schweinfurter Volksfest bereitgestellt: Mönchshof, Roth Bier und Ulrich Martin. Der Gast darf sich an jedem Ausschankbetrieb auf ein anderes Festbier freuen. 

Es wird darauf hingewiesen, dass an den Eingängen stichprobenartig Taschenkontrollen durchgeführt werden. Die Veranstalter bitten deshalb darum, auf die Mitnahme von größeren Taschen zu verzichten.

Sondertage und "Volksfesttaler"

Am Montag (20.06.) ab 18.00 Uhr ist Ladies Night. Für jede Dame gilt dann der halbe Eintritts- und Fahrpreis und es warten Sonderangebote an allen Ständen. An allen Eingängen erhält jede Dame zudem eine Überraschung. Am Mittwoch (22.06.) findet der Familientag statt. An diesem Tag gelten ebenfalls halbe Fahr- und Eintrittspreise an allen Ständen. 

Seit dem 19. April können bereits in allen Sparkassen-Filialen in der Stadt und im Landkreis Schweinfurt und im Bürgerservice der Stadt Schweinfurt sogenannte "Volksfesttaler" erworben werden. Der Kaufpreis eines solchen Talers beträgt 90 Cent. Auf dem Volksfest hat der Taler aber einen Wert von 1,00 Euro. Der "Volksfesttaler" fungiert als offizielles Zahlungsmittel an allen Ständen und Betrieben. 

Für Studierende gibt es den speziellen Studententaler. Dieser ist im Bürgerservice des Rathauses der Stadt Schweinfurt und am Service-Point in der FHWS Campus 1 für 0,80 Euro käuflich. Der Wert auf dem Volksfest beträgt der Wert ebenfalls dann 1,00 Euro. 

Auch ein anderes beliebtes fränkisches Volksfest findet im Juni statt: Bayreuther Volksfest ohne Festzelt: Absprung von Festwirt macht neues Konzept nötig