Das hätte Ralf Luther, Vorsitzender des Vereins Autobahnkirche A 71,. nicht erwartet: 10 000 Euro hat die Bischöfliche Finanzkammer der Diözese Würzburg auf das Konto des Vereins überwiesen. "Damit sind wir fast aus unseres Schulden heraus," sagte der Vorsitzende sichtlich erfreut während der Jahresversammlung in der Gaststätte zur "Goldenen Gans" in Bibra. Sein Dank galt Rhön-Grabfeld Kreiskulturreferent Hanns Friedrich, der, wie Luther sagte, "den Besuch des Bischofs eingefädelt hatte."
Bischof Dr. Friedhelm Hofmann war mit den Dekanen der Diözese Würzburg und Mitgliedern des Domkapitels zu einen Kurzbesuch in der Autobahnkirche erschienen. Noch bei der Abfahrt hatte der Bischof signalisiert, dass die Bischöfliche Finanzkammer eine größere Spende geben wird.