Um der 700-Jahr-Feier einen würdigen Rahmen zu verleihen, lädt die gesamte Gemeinde am Sonntag, 18. Juni, zu einem besonderen Event ein. Insgesamt 18 Familien öffnen ihre Tore.

Geboten wird ein historischer Einblick in die Geschichte von Schweickershausen: Holzrücken mit Pferden, Hausschlachtung, Jagd, Kunstschmieden, Imkerei, Musik, Blumen, Landwirtschaft, Grenzgeschichte, Flohmarkt oder Oldtimer - der Themenkatalog ist sehr vielfältig. Kinderschminken und Betreuung am Spielmobil sorgen bei den "kleinen Gästen" für kurzweilige Stunden im festlich geschmückten und hergerichteten Unterlandsdorf. Am Brauhaus gibt es Gegrilltes und ein eigens für den Anlass gebrautes Festbier, auch das Backhaus wird angeheizt. Der Dorfverein versorgt in der Scheune von "Edwina" die Gäste mit selbstgebackenem Kuchen und Kaffee. Selbstverständlich hat auch die "Schlossgaststätte" geöffnet. Am "Tag der offenen Höfe" findet jeweils um 14 und um 16 Uhr ein Orgelspiel in der Kirche statt.