Laden...
Hersbruck
Tierquälerei

Kätzchen in winziger Box ausgesetzt: Tierheim rettet geschundene Katze

Nach einem Martyrium kümmert sich das Tierheim Hersbruck um ein ausgesetztes Kätzchen. Eine Frau hatte die junge Katze in einem Wald in Neuhaus an der Pegnitz gefunden. Jemand hatte das arme Tier in eine winzige Box gesperrt.
 
  • Tierheim Hersbruck: Ausgesetztes Kätzchen in Wald gefunden
  • Besitzer sperrte Katze in kleine Box ohne richtige Luftlöcher ein
  • Nur durch Glück wurde das Tier gerettet

Ausgesetztes Kätzchen in kleiner Kiste gefunden: Eine Frau rettete am Sonntag (13. September 2020) einer jungen Katze vermutlich das Leben.

Das arme Kätzchen wurde bei einem Wald in Neuhaus an der Pegnitz in einer winzigen Plastikbox ausgesetzt, berichtet das Tierheim Hersbruck. "Die Box war in der Fläche etwa so groß wie ein DIN-A4-Blatt", sagt die stellvertretende Tierheim-Leiterin Ronja Pfaffenberger inFranken.de. "Wie grausam können Menschen nur sein?", fragen die Tierschützer.

Ausgesetzte Katze in Neuhaus gerettet: Tier wurde eingesperrt

Das verängstigte Katzen-Mädchen kauerte eingesperrt in der winzigen Box, auf der mehrmals das Wort "Help" stand. Auf der Kiste lagen schwere Holzbalken und ein Sack mit Katzenfutter, damit das Tier nicht entkommen konnte. Das Perfide daran: In der Box hatte das Tier weder Futter noch Trinken.

In der Rückwand der Box waren zwei Risse, die wohl als Luftlöcher dienen sollten, aber bei der Rettung schon fast wieder verschlossen waren, erläutert Tierschützerin Pfaffenberger. "Viel länger hätte die Katze nicht in der Box überleben können."

Die Finderin befreite die Katze, brachte sie zu sich nach Hause und rief dann das Tierheim Hersbruck an. Dort wird die geschundene Katze nun aufgepäppelt.

Tierheim Hersbruck: Kätzchen hat große Angst vor Menschen

"Das Katzen-Mädchen ist nicht älter als etwa ein halbes Jahr", schätzt Pfaffenberger. "Die arme Kleine hat panische Angst vor Menschen, was natürlich vollkommen verständlich ist", erklären die Tierschützer. "Wir geben ihr nun die Zeit und Liebe, die sie braucht, um sich von dem Erlebten zu erholen."

Für das Tierheim Hersbruck ist der Fund leider kein Einzelfall. Erst im Sommer sorgte das Schicksal einer ausgesetzten Bartagame für Entsetzen. Das Tier war einfach neben dem Müll entsorgt worden und musste vermutlich drei Horror-Nächte durchleiden.

Die ausgesetzte Katze aus Neuhaus hat das Schlimmste überstanden. Im Tierheim wird sie nun gepflegt. "Wenn alles gut verläuft, kann das Katzen-Mädchen vielleicht schon in rund 30 Tagen vermittelt werden", sagt Pfaffenberger. Wer Hinweise zum Besitzer kann, wird gebeten, sich beim Tierheim Hersbruck unter der folgenden Telefonnummer 09151/6095923 zu melden.