Laden...
Schwabach
Flucht

Raubüberfall: Bewaffneter Täter auf der Flucht, Großfahndung läuft

In Schwabach ist es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zu einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Spielhalle gekommen. Der Täter ist noch auf der Flucht - trotz Einsatz von USK und Hubschrauber. Der Mann trägt eine silberne Schusswaffe.
Artikel drucken Artikel einbetten

Bewaffneter Täter auf der Flucht: In Schwabach kam es in der Nacht auf Freitag (31. Juli 2020) zu einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Spielhalle. Dem Täter gelang trotz Einsatz von USK und Hubschrauber die Flucht. Das berichtet die Polizei.

Gegen 01.15 Uhr drang der Täter in die Spielhalle in der Ludwigstraße in Schwabach ein, bedrohte eine Angestellte mit einer silbernen Schusswaffe und forderte Bargeld. Die Mitarbeiterin kam seiner Forderung nach. Der Mann packte das Geld in einen Stoffbeutel und flüchtete mit mehreren Hundert Euro Bargeld aus der Halle. Mehrere Polizeiinspektionen, das USK (Unterstützungskommando) Mittelfranken, ein Hundeführer und ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen blieben bislang allerdings ohne Erfolg.

Bewaffneter Raubüberfall in Schwabach: Das ist der Täter

  • Circa 30 Jahre alt
  • etwa 1,75 Meter groß
  • kräftige Statur
  • trug graue Kappe, dunkelgraue Handschuhe, ein lilafarbenes Halstuch über Mund und Nase, einen dunkelgrauen Pullover, eine graue Hose und Sneakers mit weißer Sohle

Die Polizei warnt vor dem Täter, da er eine silberne Schusswaffe mit sich führt. Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die Spurensicherung vor Ort. Die Ermittlungen übernimmt die Kripo Schwabach. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, können sich bei der Polizei unter Telefon 0911 2112 3333 melden.