Gitarristinnen und Gitarristen des Vereins Saitenwirbel e.V. nehmen das Publikum in Nürnberg mit auf eine musikalische Reise durch die letzten sechs Jahrhunderte. Es erklingen Stücke aus der reichhaltigen kulturellen Geschichte und Gegenwart Nürnbergs: von beschwingten Tänzen, gefühlvollen Fantasien und Suiten aus der Renaissance bis hin zur facettenreichen Musik der heutigen Zeit. Das Sommerkonzert „Nürnberger Saitenwege“ der Reihe „Gerlando“ beginnt am Freitag, 16. Juli 2021, um 19 Uhr im Innenhof des Museums Tucherschloss, Hirschelgasse 9-11. Das teilt die Stadt Nürnberg mit.

Die „Nürnberger Saitenwege“ starten in der Renaissance mit Musik von Hans Newsidler und Hans Gerle, dem Namenspatron der Konzertreihe. Sie führen weiter in die Barockzeit zu Johann Pachelbel, dessen Kanon in D-Dur eine der weltweit bekanntesten klassischen Kompositionen darstellt. Aus der Gegenwart steht Musik für Gitarrenensemble von Heinrich J. Hartl und Vivienne Olive auf dem Programm. Dank der vielfältigen internationalen Beziehungen Nürnbergs verästeln sich die „Nürnberger Saitenwege“ und reichen bis in die schottische Partnerstadt Glasgow. Von dem dort lebenden Komponisten Eddie McGuire sowie von Vivienne Olive kommen neue Kompositionen für Gitarrenensemble zur Uraufführung. Es spielen unter anderem Wilgard Hübschmann, Bert Lippert, Ralph Kräußel und Stefan Grasse sowie Eddie McGuire, Vivienne Olive und Heinrich J. Hartl.

Karten zum Preis von 18,80 Euro, ermäßigt 7,80 Euro, zuzüglich Vorverkaufsgebühr gibt es ausschließlich online unter reservix.de. Restkarten sind an der Abendkasse für 20 Euro, ermäßigt 9 Euro erhältlich. Aufgrund der aktuellen Bestimmungen während der Corona-Pandemie sind maximal 50 Personen zum Konzert zugelassen, eine freie Platzwahl ist leider nicht möglich. Es ist stets auf einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu achten und eine FFP2-Maske zu tragen, die nur am Sitzplatz abgenommen werden kann.

Das Konzert gibt es auch als Livestream unter: https://www.youtube.com/user/stefangrasse. Bei sehr ungünstigen Witterungsbedingungen wird das Konzert ohne Publikum nur per Livestream aus dem Hirschvogelsaal übertragen.