Auf dem Gelände des gemeindlichen Bauhofes liegt einiges im Argen. Diesen Eindruck gewannen die Mitglieder des Bauausschusses nach einem Ortstermin am Dienstagabend. Für sie stand fest: Es ist Handlungsbedarf geboten. Das Heft des Handelns wurde an den Gemeinderat abgegeben: Dieser soll in einer seiner nächsten Sitzungen ein Planungsbüro damit beauftragen, ein Gesamtkonzept für das Bauhofareal zu entwickeln.


Pflastersteine senken sich

Bauhofleiter Alexander Schmidt hatte den Gästen bei einer rund einstündigen Führung über das Gelände gezeigt, wo der Schuh drückt. Beim Gang über die rund 800 Quadratmeter große Hoffläche stieß man immer wieder auf Stellen, wo der Untergrund nachgegeben hat und sich die Pflastersteine senken. Die jahrelange Belastung mit den schweren Fahrzeugen des Winterdienstes hat ihre Spuren hinterlassen.