Merlin Hummel ist seiner Favoritenrolle gerecht geworden: Der 18-jährige Kulmbacher holte sich bei der 26. Deutschen Winterwurfmeisterschaft der Jugend in Neubrandenburg den Titel im Hammerwerfen der Altersklasse U20. Dabei schleuderte der Top-Athlet des UAC Kulmbach den sechs Kilo schweren Hammer trotz starken Regens und enormen Windböen schon im ersten von sechs Versuchen im Finale auf die Siegesweite von 76,95. Der Zweite Sören Hilbig (69,49) lag über sieben Meter zurück.

Mit der Siegesweite verbesserte Merlin Hummel seinen erst vor einem Monat aufgestellten Bayerischen Rekord von 75,63 Meter noch einmal deutlich und übertraf damit zum zweiten Mal die Norm (71 Meter) für die im Juli stattfindende U20-Weltmeisterschaft. Merlin Hummel kommt damit auch dem deutschen U20-Rekord immer näher, den Alexej Mihailov (Hannover 96) 2015 mit 79,96 aufgestellt hat.