Nicht nur kleine Besucher kamen zur fünften Märchennacht in Schwand. Auch einige Erwachsene hatten sich eingefunden, um dem Erzählungen von "Awo-Märchentante" Marianne Nowack zu lauschen. Und sie tat sies entsprechend den Anforderungen ihres Publikums: lustig, spannend und mit so manch fränkischer Einlage. Einwürfe sind jederzeit erlaubt. Denn eigentlich gibt es nur zwei Regeln beim Märchenabend von Marianne Nowack: Die Kinder, die etwas sagen möchten, melden sich - und alles, was sie sagen, ist wichtig. "Es ist die Zeit der Kinder", gab die Erzählerin die Parole aus.


Einzigartige Kulisse


Einzigartig ist aber vor allem die Kulisse: Auf der kleinen Lichtung hinter dem Eisbären-Feststadel werden die Märchen erzählt. Die Sonne taucht den Stadel in ein märchenhaftes Licht. Brennholz ist aufgetürmt, der Schlitten des Nikolaus' steht da.