Denken Sie nach, liebe Leserinnen und Leser: Können Sie sich an Elaiza erinnern? Nein? Wir auch nicht. Daher haben wir nachgesehen, wer 2014 für Deutschland beim Eurovison Song Contest angetreten ist, als Herr oder Frau Wurst gewonnen hat. Elaiza ist mit dem Titel "Is It Right" im hinteren Mittelfeld gelandet, hinter Island und Weißrussland.

Und heuer wird's wohl nicht viel anders werden: Unser Song für Österreich, ermittelt beim ESC-Vorentscheid am Donnerstag in Hannover, ist bestimmt wieder für einen beachtlichen 18. Platz gut. Nicht Fisch, nicht Fleisch - es hat schon gepasst, dass "Black Smoke" von Ann Sophie eigentlich auf dem 2. Platz gelandet ist. Hinter unserem Hoffnungsträger Andreas Kümmert. Der kleine Dicke mit der großen Stimme wäre ein Typ für Österreich gewesen. Allein mit seinem wilden Bart und der Kapuzenjacke wäre der Unterfranke aus Gemünden am Main ein Farbtupfer im Einheitsbrei der weichgespülten Schlagerwelt gewesen. Ecken und Kanten statt Mainstream und gleich gestylter Typen.

Schade, dass der 28-Jährige als Sieger der Vorentscheidung vor laufender Kamera die Brocken hingeschmissen hat. Aber immerhin: Die Nation kümmert sich um Kümmert. Mal wieder ein anderes Thema statt ständig nur Griechenland, immer wieder Griechenland, Islamisten und Ukraine. Gell, Frau Illner und Herr Jauch!