Dank Flatrates, mit denen man nicht nur im Internet surfen, sondern auch zu einem Festpreis grenzenlos in alle Netze telefonieren kann, ist das für viele auch ok. Die meisten (Älteren von uns) fahren aber zweigleisig, haben Handy und Festnetzanschluss.

Ohne sein Mobiltelefon geht man ja heutzutage nicht mehr vor die Tür. Man muss ja immer und überall erreichbar sein. Ob das Fluch oder Segen ist, dies sei einmal jedem selbst überlassen.

An mir selbst habe ich schon beobachtet, dass ich immer erst die Handy-Nummer wähle, wenn ich jemanden erreichen will. Aber wie läuft es meistens? Es geht niemand ran. Und was macht man dann? Richtig: Man probiert es auf dem Festnetz. Meistens mit Erfolg.

So out ist das gute alte Festnetz also doch nicht.