Ein 28-Jähriger hat im Landkreis Kronach einen Autounfall gebaut, bei dem nicht nur sein Wagen beschädigt wurde. Als die Polizei anrückte, wurde schnell klar, wie es zum Unfall kommen konnte.

Der junge Mann aus dem Raum Kronach war am Sonntagmorgen (16. Oktober 2022) gegen 9 Uhr auf der Staatsstraße 2200 zwischen Steinberg und Wilhelmsthal unterwegs, als er in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abkam. Anschließend fuhr er eine Böschung hinunter und über den angrenzenden Radweg. Dabei rammte er einen Leitpfosten und stieß mit dem rechten Heck gegen einen Baum.

Unfall bei Wilhelmsthal: Auto muss abgeschleppt werden

Schließlich blieb der Wagen auf einer Wiese stehen, erlitt bei dem Unfall allerdings einen Totalschaden und musste abgeschleppt werden. Während sich die Polizei um die Unfallaufnahme kümmerte, fiel den Beamten auf, dass der 28-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,56 Promille.

Der Fahrer musste anschließend ins Krankenhaus und dort eine Blutprobe abgeben. Er werde sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs strafrechtlich verantworten und die nächsten Monate auf seinen Führerschein verzichten müssen, berichtet die Polizeiinspektion Kronach. Ob und wie schwer der Mann bei dem Unfall verletzt wurde, teilte die Polizei jedoch nicht mit.

Vorschaubild: © burdun/Adobe Stock (Symbolfoto)