Laden...
Kronach
Weihnachtsfeier

Die jungen Turner des ATSV Kronach sind begeistert bei der Sache

Der Nachwuchs des ATSV Kronach zeigte im Schützenhaus, was er im vergangenen Jahr gelernt hat.
Artikel drucken Artikel einbetten
Beim Kleinkinderturnen "schneite" es im Kronacher Schützenhaus. Foto: Michael Wunder
Beim Kleinkinderturnen "schneite" es im Kronacher Schützenhaus. Foto: Michael Wunder
+4 Bilder

Vorsitzender Wolfgang Schiller begrüßte die Gäste zur Weihnachtsfeier des ATSV Kronach und zeigte sich erfreut über die gute Harmonie im Verein. Stadtrat Michael Zwingmann zeigte sich vom großartigen Programm begeistert und BLSV-Kreisvorsitzender Mario Schmid überreichte einen Gutschein über 100 Euro an die Vereinsführung. Durch das bunte Programm führte in lockerer Art Peter Esser.

Der ATSV Kronach hat eine sogenannte Airtrack-Bahn angeschafft. Diese funktioniert wie ein großes Luftkissen und ähnelt auf den ersten Blick einer riesigen Luftmatratze. Darauf können ohne Risiko neue Sprünge geübt und anspruchsvolle Techniken erlernt werden.

Schneller Auf- und Abbau, mobiler Einsatz, geringe Lagerfläche und vielfältige Einsatzmöglichkeiten zeichnen die Airtrack-Bahn aus. Diese hilft beim Erlernen des Bewegungsablaufs eines Turnelements wie Flick-Flack oder Salto, indem den Turnerinnen zum einen die Angst vor Verletzung genommen wird (die Matte ist deutlich weicher als normale Turnmatten) und zum anderen eine wesentliche Unterstützung bei der Sprungkraft erzielt wird. Die Airtrack-Bahn eignet sich hervorragend dafür, zuerst die Technik eines neuen Elements zu trainieren, bevor man dieses auf dem Bodenläufer turnt.

Hoch hinaus wollten beim Turnprogramm der Weihnachtsfeier die Leistungsturnerinnen mit ihrer Vorführung. Bevor der Nikolaus eintraf, gab es noch Auftritte der Jugendgarde und der Prinzengarde.

Verwandte Artikel