Bereits wie im Vorjahr hat der Verein Kultur Marktbreit e.V. Künstler unterstützt, die bedingt durch die Corona-Pandemie ohne Auftritt und Einnahmen waren.

Die Schatzmeisterin des Vereins, Frau Sabine Schmieder entdeckte Achim Zepter als Straßenmusiker. Sie wusste sofort, das passt für unseren Verein. Mit nationalen und internationalen Hits wie „My way“ oder Ohrwürmern von den Beatles führte er unterhaltsam durch den Abend. Bei dem ein oder anderen „Song“ wippten die Beine oder summten die Teilnehmer mit. Begeisterte Gäste freuten sich über die unterhaltsame Darbietung in einer lauen Sommernacht. Sie animierten den Verein zu weiteren Veranstaltungen.

Gleichzeit zur musikalischen Darbietung war die Ausstellung von Frank Gebhardt. Ein positiv eingestellter Mensch, der trotz Parkinson, seiner Kreativität freien Lauf lässt. Denn durch die Krankheit kam auch viel Neues und Gutes in sein Leben. „Mach mit dem weiter, was du noch kannst“, ist seine Devise. So schafft er aus banalen Alltagsgegenständen verrückte und kuriose Sachen, meist mit tiefsinniger Botschaft. So wie eine parkinsonkranke Kaffeekanne die gerade im Freezezustand ist. Voller Elan und Freude führte er die Gäste in kleinen Gruppen, nach Hygieneregeln, durch die Ausstellung. „Klasse, toll, wie man auf so eine Idee kommt“, war das Resümee der staunenden Besucher. Das ein oder andere Objekt fand einen neuen Liebhaber.

In den Räumen von Restaurant Schloss Marktbreit sind zudem Seidenbilder von der Künstlerin Frau Luise Klose-Grohmann zu sehen. Es sind farbenprächtige Blumenaquarelle, die eine zauberhafte Transparenz und Leichtigkeit vermitteln. In einer Art Actions painting entstanden viele expressionistische Bilder, die durch ihre Farbintensität bestechen. Die Ausstellung ist eine Ehrung an die verstorbene Künstlerin und ehemalige Marktbreiter Lehrerin.

Zum Ende des Abends bedankt sich die 1. Vorsitzende Waltraud Hegwein bei Frau Sabine Schmieder für die gute Zusammenarbeit bei der Organisation des Sommernachtsabends. Trotz Hochsaison – sie führt die Küche im Schloss Restaurant – fand sie Spaß und Freude bei der Auswahl der Gegenstände und den richtigen Platz zur Präsentation. Als Anerkennung bekam sie ein schönes Blumenarrangement überreicht.

Ebenfalls bedankte sie sich zum Abschluss bei allen Teilnehmern und ganz besonders bei den Gästen, durch die jede Veranstaltung erst lebt.

Von: Waltraud Hegwein, 1. Vorsitzende Kultur Marktbreit e.V.