Schlägerei mit vier Promille

Am Samstag gegen 15.45 Uhr kam es in der Siedlung von Kitzingen zu einer Körperverletzung. Zwei Männer, 50 und 35 Jahre alt, waren in Streit geraten. Da einer der beiden mit über vier Promille stark alkoholisiert war, zog er bei der Auseinandersetzungen den Kürzeren und erlitt mehrere Blutergüsse. Der andere blieb laut Bericht der Polizeiinspektion Kitzingen augenscheinlich unverletzt. Den Täter erwartet nun eine Anzeige wegen vorsätzlicher Körperverletzung.

Unfallflucht aufgeklärt

Am Samstag kam ein 25-Jähriger aus dem Landkreis Würzburg gegen 19.30 Uhr zu seinem am Bleichwasen in Kitzingen geparkten Fahrzeug zurück. Dort wurde er von mehreren Zeugen darauf aufmerksam gemacht, dass sie beobachtet hätten, wie ein anderer Fahrer seinem Fahrzeug hängen geblieben war und einen Schaden verursachte. Der Halter des zweiten Fahrzeuges wurde ermittelt; es fanden sich Unfallspuren an seinem Wagen. Der 43-Jährige wird wegen Unfallflucht angezeigt.

Ohne Versicherung Roller gefahren

Am Freitag kontrollierte eine Polizeistreife um 8.42 Uhr in der Lindenstraße in Kitzingen den 36-jährigen Fahrer eines Elektrorollers. Für das Fahrzeug bestand kein Versicherungsschutz. Eine Anzeige folgte.

Auto beschädigt

Ein bislang unbekannter Täter beschädigte das Fahrzeug einer 58-jährigen Anwohnerin in der Seebachstraße in Albertshofen am vorderen rechten Radkasten. Die Beschädigung entstand zwischen Freitag, 19 Uhr und Samstag, 14 Uhr. Ob es sich um eine Sachbeschädigung oder eine Unfallflucht handelt, ist laut Polizeibericht unklar. 

Gegen die Höhenkontrolle gefahren

Am Donnerstag blieb ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen 15 Uhr in Abtswind an der Baustelle der Kreisstraße 58 an der oberen Höhenwarnung hängen und beschädigte sie. Es entstand ein Schaden von rund 100 Euro.

Die Polizei sucht in den beiden letztgenannten Fällen Zeugen unter Tel. 09321/141-0.