Rückblick auf die ordentliche Generalversammlung des 1. FC Mainstockheim vom 23. Juli: nach der Begrüßung der 48 anwesenden Mitglieder durch den 1. Vorstand Rudi Förster wurde den im vergangenen Jahr verstorbenen Mitgliedern gedacht. Es folgte der Rückblick auf ein aufregendes Jahr.

Die jetzige Vorstandschaft wurde, aufgrund intensiver Vorgespräche, am 7. Februar 2020 gewählt. Das Jahr 2020/2021 brachte dem 1. FCM einige Turbulenzen, die sowohl die sportlichen Aktivitäten, als auch die Kündigung der Gaststätte durch die bisherige Pächterin betrafen. Durch die Corona-Pandemie war es unmöglich, jedwede Aktivitäten zu organisieren beziehungsweise durchzuführen.

Im Finanziellen steht der Verein weiterhin – wie von der vorherigen Vorstandschaft übernommen –schuldenfrei da.

Der Bericht des Sportleiters (Manfred Trinklein) umfasste den Rückblick auf die Saison 2018/2019 die mit Höhen und Tiefen gespickt war. Durch die erneute Verpflichtung des Trainers Thorsten Selzsam wurde für die 1. Mannschaft immerhin noch ein beachtlicher 6. Tabellenplatz erzielt.

Die zweite Mannschaft konnte in der Saison 2018/2019 den Nichtabstieg sichern.

Die Saison 2019/2020 konnte punktgleich mit Schwarzenau in die Winterpause verabschiedet werden. Es folgte für alle Sportler eine Dürrezeit. Jeder Sport war vonseiten des BfV, als auch von der Regierung verboten.

Mittlerweile wurde für die 2. Mannschaft, aufgrund einer Anfrage von Biebelried, eine SG Buchbrunn-Mainstockheim-Biebelried gegründet.

Jugendleiter Ronny Fehrmann berichtete, dass das Jahr 2020 mit einigen Hallenturniersiegen im Bereich der U 9 und U 11 recht gut begann. Bereits vor Rückrundenstart im März 2020 wurden sämtliche Fußballaktivitäten gestoppt.

Im Juni beteiligten sich mehrere Jugendspieler auf privatem Weg im Einzelrennen am alljährlichen VR-Bank-Lauf. Hierfür ein großes Dankeschön.

Das für Sommer geplante Jugendturnier musste coronabedingt abgesagt werden. In den Sommerferien fand in Buchbrunn das Fußballcamp von H. Hochrein statt. Im September wurde die neue Spielzeit gestartet. Die Mannschaftsplanungen mussten nun schnell über die Bühne gehen. Dank geht hier an alle Jugendtrainer für die gute Zusammenarbeit.

Wir freuen uns, dass wir für die Saison 2021/2022 zehn Mannschaften im Spielbetrieb haben. Mit Schernau konnte zusätzlich ein SG-Partner gewonnen werden.

Rudi Förster übernahm die Ehrungen langjähriger Mitglieder. Teils halten sie über 70 Jahre ihrem FCM die Treue. Leider konnten einige nicht persönlich anwesend sein. Ihnen wurden die Urkunde sowie die Vereinsnadel nachgereicht.

Ein großer Dank geht vom Verein an alle Sponsoren, die den 1. FCM im Laufe des Jahres nicht nur mit Geldspenden unterstützten. Ebenso an alle Helfer und Ehrenamtlichen, Eltern, Trainer und Betreuer, ohne die ein Verein nicht so gut funktionieren könnte.

Nachdem keine Wünsche und Anträge vorgelegen hatten, blickte Rudi Förster auf die neue Saison und verabschiedete sich mit großem Dank bei den anwesenden Mitgliedern.

Von: Anja Then, Schriftführerin, 1. FC Mainstockheim