• Tierheim Hof nimmt im November gerettete Hunde aus Messi-Haushalt auf
  • Gesundheitlicher Zustand war dramatisch: Nun geht es den Tieren viel besser
  • "Mütter kümmern sich gut": Zwei Weibchen haben sogar Welpen bekommen
  • "Müssen noch manches lernen": Sieben Hunde warten auf neues Zuhause 

Am 12. November 2021 wurden aus einem Messi-Haushalt in Rudolstadt (Thüringen) 66 verwahrloste Hunde gerettet. Neun davon nahm das Tierheim Hof auf, um sie zu versorgen. Mittlerweile können die ersten Hunde vermittelt werden.

Tierheim Hof vermittelt sieben Hunde - sie wurden völlig verwahrlost gefunden 

"Ihre Krallen waren eingewachsen, viele haben entzündete Ohren und Augen und die Tiere konnten fast nicht mehr laufen", beschrieb Tanja Bujak, Vorsitzende des Tierheims Hof, inFranken.de damals den Zustand der Hunde. Nach der medizinischen Versorgung, bei der sie gechipt, geimpft, geschoren und gründlich gesäubert wurden, gehe es den Hunden nun gut, erklärt Christa Langer inFranken.de. "Keiner der Hunde ist sehr krank, sie hatten nur teils Parasiten oder es war eine Zahnkorrektur nötig. Also das, was bei so einer Haltung eben mal auftritt", sagt sie.

Zwei der Weibchen seien zum Zeitpunkt der Rettung trächtig gewesen. Sie hätten mittlerweile beide geworfen. "Den Welpen geht es gut, sie sind gesund. Und ihre Mütter kümmern sich auch gut", so Langer. Sie müssten noch im Tierheim bleiben, bis die Welpen alt genug sind, um vermittelt zu werden. Die anderen sieben Hunde, die das Tierheim aufgenommen hatte, könnten bereits vermittelt werden. "Sie müssen nur manches noch lernen, wie zum Beispiel das Laufen an der Leine, was sie eben in dieser Haltung versäumt haben", erklärt Langer.

Wer einen der Hunde bei sich aufnehmen möchte, kann sich per E-Mail (info@tierheim-hof.de) oder Telefon (09281-41961) direkt an das Tierheim Hof wenden.