Hof will alle Schulen mit Glasfaser ausstatten: Am Mittwoch, 21. April 2021 hat die Stadt Hof eine Förderzusage über 368.760 Euro vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und für Heimat erhalten. Die Fördermittel werden eingesetzt, um alle Hofer Schulen und das Hofer Rathaus mit gigabitfähigen Internetanschlüssen zu versorgen.

Alle Hofer Schulen und das Hofer Rathaus erhalten in Kürze gigabitfähige Glasfaseranschlüsse. Grundlage dafür ist eine Förderzusage über 368.760 Euro, die der Bayerische Finanz- und Heimatminister Albert Füracker per Videonachricht überbracht hat. „Wir freuen uns, dass in einigen Monaten alle Hofer Schulen und auch unser Rathaus mit höchsten Internetgeschwindigkeiten ausgestattet sind“, sagt Oberbürgermeisterin Eva Döhla. Gerade die letzten Monate hätten noch einmal gezeigt, wie wichtig schnelle und stabile Internetverbindungen im Bildungsbereich sind, so Döhla weiter.

In seiner Videobotschaft an die Stadt Hof sagte Finanzminister Albert Füracker (CSU): „Gut ausgebaute, leistungsfähige Internetverbindungen sind Grundvoraussetzung für modernes Arbeiten, Homeoffice und Online-Unterricht." Der Freistaat engagiere sich "auf freiwilliger Basis intensiv", um eine bestmögliche Versorgung seiner Bürgerinnen und Bürger zu erreichen“.

Die Anschlussarbeiten, die von den Stadtwerken Hof ausgeführt werden, sollen in den nächsten Wochen beginnen und bis zum Herbst 2021 abgeschlossen sein.