Die DJK Dampfach wartet in der Fußball-Bezirksliga Unterfranken Ost weiter auf den ersten Sieg. Das 0:3 im Heimspiel gegen den SV Riedenberg bedeutete die dritte Niederlage im vierten Spiel. Der FC Fuchstadt dagegen feierte mit dem 5:2-Erfolg beim SV Mühlhausen/Schraudenbach den vierten Sieg und führt die Tabelle an.

DJK Dampfach - SV Riedenberg 0:3
Aufgrund zuviel liegen gelassener Chancen und einem Gegner, der individuelle Fehler der Jugendkraftler eiskalt bestrafte, holte sich Dampfach eine ärgerliche, aber verdiente 0:3-Niederlage gegen den SV Riedenberg ab.
Bereits in der Anfangsphase hatten die Hausherren mehrere gute Möglichkeiten, ein Tor sprang dabei aber nicht heraus.
Stattdessen erzielte Simon Hergenröder nach einem Pass in die Gasse für die Gäste aus zwölf Metern den Führungstreffer (12.). Riedenberg konnte die Führung nach einem ungenauen Abwurf von Schlussmann Edwin Stierl durch Christoph Dorn noch weiter ausbauen (43.).
Knackpunkt war jedoch der dritte Treffer kurz nach dem
Seitenwechsel: Auf Zuspiel von Nicolas Krapf verwandelte Philip Dorn zum 3:0 (52.). Im Anschluss waren beide Teams noch mehrmals im Pech, zuerst scheiterte Interims-Trainer Marcel Gerber (59.) für die DJK, danach Christian Hergenröder (63.) und Markus Rüttinger (75.) für den SVR am Aluminium.
Dampfach bleibt damit weiterhin sieglos und hat die nächste Möglichkeit für den ersten Dreier am kommenden Sonntag beim FC Geesdorf.
DJK Dampfach: Stierl - Ebert, Ziegler, Riedlmeier, Gerber, Winter (ab 73. Lutz), Geßendorfer, Rogers, Greb (ab 66. Tudor), Lommel (ab 58. Neubauer), Munisi
SV Riedenberg: F. Dorn - Schultheiss, Mathes, Schaab, Carton, Hergenröder, Krapf, P. Dorn, C. Dorn, Vorndran, D. Dorn
SR: Ehwald (Geldersheim)/
Zuschauer: 150
Tore: 0:1 (12.) Simon Hergenröder, 0:2 (43.) Christoph Dorn, 0:3 (52.) Philip Dorn