Der 1. Mai ging nicht schadlos an Einrichtungen der Gemeinde Untermerzbach und des Landkreises Haßberge vorüber. Dafür sorgten Vandalen die im Bereich Untermerzbach-Recheldorf und Richtung Eberner Stadtteil Fierst unterwegs waren.

Etliche mutwillig angerichtete Schäden waren zu verzeichnen. Mehrere hundert Euro werden für die Beseitigung aufgebracht werden müssen. Die Gemeinde Untermerzbach erstattete deshalb Strafanzeige gegen Unbekannt bei der Polizeiinspektion Ebern.

Mitarbeiter des Bauhofes Untermerzbach waren mehrere Stunden beschäftigt, um Straßenpfosten zwischen Untermerzbach und Recheldorf wieder einigermaßen zu setzen die herausgerissen und in anliegende Felder geworfen wurden.

Einige der Pfähle wurden entwendet, ebenso das Ortsschild von Recheldorf. Dieses konnten Mitarbeiter des Bauhofes in Fierst finden.