Vier neue Träger der Bürgermedaille gibt es in Ebelsbach. Beim Neujahresempfang zeichnete Bürgermeister Walter Ziegler Edda Strauß, Dieter Kraft, Sigbert Mantel und Roland Mayer aus.
Eda Strauß machte den Anfang: Von 1996 bis 2008 gehörte sie dem Gemeinderat an: "Bei den Erzieherinnen und Kindern wurde sie Mutter Eda genannt. Immer, wenn sie Geburtstag hatte, feierte sie mit ihren Kindern, und diese wurden auch von Eda beschenkt. Sie hat sichtbare Zeichen zum Wohle der Kinder in Ebelsbach gesetzt", hob Ziegler hervor.


Erste ehrenamtliche Vorsitzende

Strauß trat 1983 in den Vorstand des Caritasvereins St. Magdalena ein; 1991 sei sie die erste ehrenamtliche Vorsitzende geworden. Sie betreute den Umbau und die Erweiterung des "Magdalenen-Kindergartens" sowie die Einführung des neuen Kindergartengesetzes BayKiBiG.
Ziegler vergaß nicht ihr jahrelanges ehrenamtliches Wirken in verschiedenen Gruppierungen der Pfarrei.
Dieter Kraft ist Regisseur, Künstler und Autor. Der Pädagoge und ehemalige Schulleiter der Hauptschule Ebelsbach hatte als Junglehrer der Klassen eins bis acht in Rudendorf begonnen, bevor er an die Verbandsschule Ebelsbach wechselte. In über drei Jahrzehnten engagierte er sich ehrenamtlich. Anfangs rief er mit Maria Frank das Mädchen- und Kinderturnen ins Leben. Dann bereicherte er als Mitglied beim Karnevalsverein "Stabacher Pölsterer" die Sitzungen mit seinen choreografisch brillant ausgearbeiteten Tanzeinlagen. Seit 1984 macht er sich als Spielleiter und Regisseur der Ebelsbacher Theatergruppe einen Namen; selbst schlüpft er in eine Rolle, wenn "Not am Mann" ist. Wie Ziegler ausführte, errang sich Kraft auch Anerkennung als Herausgeber von "Heimatbögen" und einer bebilderten Ausgabe über jüdische Grabmale und Flurdenkmale im Landkreis. Ebenso gehörte er dem Autorenteam für die Chronik zur 1200-jährigen Geschichte Ebelsbach an. 2004 gab es dafür das Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten, nun folgte die Bürgermedaille.


Mit der Sportanlage verbunden

Der Name von Sigbert Mantel sei mit der Sportanlage des SV Rapid verbunden, dessen Ehrenvorsitzender er ist, wie Walter Ziegler beschrieb. Mantel sei Vorarbeiter, Gerätefahrer, Organisator und Hilfsarbeiter auch beim Bau des Tennisplatzes und der Flutlichtanlage. Von 1978 bis 1984 und von 1990 bis 2012 saß er im Gemeinderat. Erst Lehrer an der Hauptschule in Eltmann war er von 1997 bis zu seiner Pensionierung dann Rektor der Grundschule im Schloss Gleisenau. Er habe sich für die Kollegen eingesetzt als Kreisvorsitzender des Lehrerverbands, wo er auch Vertrauensperson der Schwerbehinderten in Unterfranken war. Er sei auch der Autor für den Heimatbogen "Die Steinbacher Gelöbniswallfahrt 1945-1954" und Mitherausgeber der Ebelsbacher Chronik. 2013 erhielt Mantel die Verdienstmedaille.

"Er ist der unermüdliche Motor des Heimatgeschichtlichen Arbeitskreises. Ausstellungen, Konzerte und der jährliche Ausflug sind feste Bestandteile im Jahresprogramm. Seit dem Tode von Herbert Roller arbeitet Roland alleine im Archiv und hat es geschafft, das Archiv so vorbildlich zu ordnen und zu katalogisieren, dass es als Vorzeigearchiv im Landkreis und darüber hinaus gilt", betonte Walter Ziegler bei seiner Laudatio für Roland Mayer. Auf Knopfdruck könnten im PC Begriffe gesucht werden, über das Ordnungssystem finde man Dokumente im Handumdrehen.

Ziegler zählte Veröffentlichungen wie "Geschichte und Lage der Pfarrei Gleisenau", Heimatbögen (Schloss Ebelsbach, Schloss Gleisenau) oder zwei die Bände zur Geschichte Ebelsbachs mit 18 Autoren auf. Letzteres finde in Fachkreisen höchste Anerkennung. Ziegler würdigte auch die Pressearbeit von Roland Mayer von 1990 bis 2014 mit Berichten Kommentaren und Glossen.


Weitere Ehrungen

Weitere Bürger wurden geehrt: Der 26-jährige Fabian Langer hat einen Wissenschaftspreis in der Photonik errungen und wurde auf der "Conference on Laser and Electro-Optics" in San Jose (USA) ausgezeichnet. Matthias Markert hat zwei Meisterpreise als "Kraftfahrzeugtechnikermeister" und als "Betriebswirt Schwerpunkt Fahrzeugwesen" erhalten, Daniel Scharting schloss als Schulbester an der Mittelschule ab. Ehrungen erfuhren: Gerhard Wacker als Schützenkönig und Marco Bühl als Gauschützenkönig, die Sportgruppe "Kunterbunt", die "Jazz-Dance-Company" unter Nicole Baum-Helbig und Lisa Hoch (Eiskunstlauf). Die Leistungen von Engelbert Schröpfer (Neubau Arztpraxis), Georg Greb (Büro Greb) und Stefan Helmreich (Rewemarkt) wurden herausgestellt.
Ein Lob für eine große Gemeinschaftsleistung in der Gemeinde, im Bereich der Asylbewerber und auch in den Feuerwehren überbrachte Landrat Wilhelm Schneider. Gerade die Feuerwehr trage Sorge für die Sicherheit der Bürger, und das verdiene großen Respekt. "Mit unzähligen Stunden und Dienst für die Allgemeinheit, mit Hilfsbereitschaft und Opfermut praktizieren sie Nächstenliebe entsprechend dem Motto Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr.
Bürgermeister Walter Ziegler teilte mit, dass die Gemeinde seit 2009 rund 1,9 Millionen Euro in Gebäude und Fahrzeuge der Feuerwehr investiert habe. Dies sei auch nur möglich gewesen, weil die Feuerwehrvereine erhebliche Summen beigesteuert hätten.
Das silberne Ehrenabzeichen für 25 aktive Jahre bei der Feuerwehr erhielten: Michael Schor, Alexander Ehm (beide Steinbach), Holger Dietz (Rudendorf), Matthias Viernekäs, (Ebelsbach); Gold (40 Jahre) ging an: Gerhard Studtrucker, Wilhelm Will und Edgar Karl aus Rudendorf, Alfred Eisenacher aus Schönbrunn sowie Norbert Kirchner und Siegfried Hümmer aus Gleisenau.
Mit einer umfangreichen Bilderschau gestaltete Walter Ziegler seinen Jahresrückblick. Er erinnerte daran, dass nun alle Grundstücke im Gewerbegebiet vergeben sind und viele Unternehmen angesiedelt wurden ("Ceratonia", Firma Greb). Stolz zeigte er sich über die neue Praxis Dr. Schröpfer": "Da nun auch beide Söhne hier mit einstiegen, können wir davon ausgehen, dass wir auf lange Sicht mit Hausärzten keine Sorge haben." Als großen Tag bezeichnete er die Eröffnung des Neubaus der "Rummelsberger Anstalten" (in Ebelsbach leben hier 24 Menschen mit Behinderung).
BLSV-Funktionär Günther Jackl zeichnete abschließend den Ebelsbacher Bürgermeister mit der Verdienstmedaille in Bronze aus; er habe das Sportevent "Franken aktiv" mit fast 800 Schüler auf dem Sportgelände in Ebelsbach hervorragend organisiert. Die Veranstaltung wurde von dem "Trio" Monika Appel, Waltraud Hellwig und Marina Andreeva umrahmt.