Im zu Ende gehenden Schuljahr arbeiteten die Grundschule Zeil/Sand und die katholische öffentliche Bücherei Sand wieder eng zusammen. Aus diesem Grund wurden zum Ende des Schuljahres alle Kinder und ihre Lehrkräfte vom Büchereiteam zu einer Dank- und Abschlussfeier in die Aula der Sander Schule eingeladen.
Die fünf in Sand untergebrachten Grundschulklassen besuchten im Laufe des Schuljahres alle zwei Wochen die Bücherei, um sich dort spannende oder lustige Bücher vorstellen zu lassen und sie auszuleihen. Insgesamt konnten sich die Bücherei-Mitarbeiterinnen im Jahresablauf über mehr als 20 Besuche freuen. Die Schulanfänger konnten an vier Nachmittagen den Bibliotheksführerschein erwerben.
Lehrerin Renate Bätz (Klasse 3cg) lobte, dass sich das Bücherei-Team immer viel Zeit nimmt. Rektorin Conny Genslein fügte hinzu, dass man die gute Zusammenarbeit zwischen Schule und Bücherei, die bereits seit 2003 funktioniert, beibehalten solle.
Konrektorin Claudia Gigglberger forderte die Schulkinder auf, recht oft von den Bücherei-Angeboten Gebrauch zu machen. Denn "je mehr man liest, desto mehr lernt man".


Ein Ansporn

Monika Mahr ließ als Sprecherin des Bücherei-Teams anklingen, dass die kleine Veranstaltung am Ende des Schuljahres Ansporn sein solle, auch im kommenden Schuljahr bei der Stange zu bleiben, um bei den Kindern schon in jungen Jahren das Lesen zu fördern. Denn "Lesen macht schlau".
Nicht mehr dabei sein werden dann die Rektorin Conny Genslein und die Konrektorin Claudia Gigglberger, die beide die Grundschule Zeil/Sand verlassen werden, um an anderen Schulen neue Aufgaben zu übernehmen.


Auch in den Ferien schmökern

Monika Mahr forderte die Kinder abschließend auf: "Wir freuen uns darauf, wenn ihr uns recht oft besucht. Auch während der Schulferien ist die Bücherei geöffnet und ihr könnt euch spannende und interessante Bücher ausleihen."
Die katholische öffentliche Bücherei im Pfarrheim Sankt Franziskus ist für Groß und Klein jeden Mittwoch von 15 bis 16.30 Uhr und jeden Donnerstag von 8.30 bis 10 Uhr geöffnet, erfuhren die Kinder. ab