Wichtig: Eine Strafanzeige bei der Polizei darf man nicht aus Jux und Tollerei stellen. Wer beispielsweise nur aus Rachegelüsten so etwas macht, muss damit rechnen, selber ins Fadenkreuz der Justiz zu kommen. Genau dies blüht einer jungen Frau (28 Jahre), die im Zeugenstand vor Gericht ihre 21-jährige Freundin auf der Anklagebank "raushaute", jetzt aber selbst dran ist.
Die Vorgeschichte: Laut der von Staatsanwalt Ralf Hofmann verlesenen Anklageschrift ging es um den folgenden Vorfall: Die heranwachsende Angeklagte, die als allein erziehende Mutter ein zweijähriges Kleinkind versorgt, ließ sich Anfang September 2015 von einemVersandhandel unter anderem einen Laptop für 841 Euro sowie diverse Klamotten schicken.