Die beiden Bezirksliga-Mannschaften des RVC Steinwiesen hatten am letzten Spieltag in Burgkunstadt einen schlechten Saisonausklang.
Während die fünfte Mannschaft mit Georg Porzel und Tobias Kuhnlein wenigstens noch mit Platz 9 den Klassenverbleib sicherte, muss nach momentanem Stand die vierte Formation (Roland Schneider/ Dominik Beiergrößlein) als Vorletzter in die Bezirksklasse absteigen. Beide konnten aufgrund von Verletzungen ihre restlichen drei Partien nicht austragen. Alle wurden mit 0:5 als verloren gewertet.


Wacker gekämpft

Das Duo Porzel/Kuhnlein kämpfte zwar wacker, kam aber spielerisch zu keinem Punkt. Das erste Treffen ging mit 3:6 gegen Meister Eisenbühl II verloren. In der Auseinandersetzung mit Bischberg IV kamen die Concorden im ersten Abschnitt nur schwer in die Gänge. Dies nutzten die Bamberger zu einer 3:0-Führung. Nach dem Wiederanpfiff lief es für Steinwiesen zwar besser, doch konnte die Niederlage (1:4) nicht abgewendet werden. Eine weitere Pleite setzte es mit 3:6 gegen Bischberg III.
Drei Zähler gab es dann doch noch, denn die Mannschaft von Bischberg II war nicht angetreten. Einen erfreulichen Aspekt gab es trotzdem, denn der junge Tobias Kuhnlein konnte viel Spielpraxis für seine weitere sportliche Entwicklung sammeln. hf


Tabelle

  1. Eisenbühl II 25:68 50
  2. Kulmbach   86:49 49
  3. Bischberg III   87:65 42
  4. Bischberg IV   72:76 36
  5. Burgkunst. V   65:69 31
  6. Bischberg II   60:69 31
  7. Burgkuns. IV   61:74 30
  8. Gaustadt V   65:70 29
  9. Steinwiesen V   74:81 26
10. Gaustadt VI   66:87 22
11. Steinwiesen IV   66:89 19
12. Hof   64:104 12