Mit herzlichen Dankesworten gratulierte Bürgermeister Michael Ziegler zwei Mitarbeiterinnen der Stadt Eltmann zu deren Dienstjubiläum für 40 Jahre. Sowohl Kinderpflegerin Anita Schöpplein als auch die Verwaltungsfachangestellte Elke Müller hatten im September 1978 ihren ersten Arbeitstag, Elke Müller im Rathaus, Anita Schöpplein wenige Meter weiter im städtischen Kindergarten.

"Wenn jemand so lange im Dienst bleibt, dann hat einiges gestimmt, wohl auch die Seite des Arbeitgebers", meinte Michael Ziegler. Die Stadt Eltmann sei stolz auf so lange Biografien von Mitarbeitern. Beide Frauen hätten für die Erziehung ihrer Kinder pausiert und dann auf Teilzeit umgestellt, "aber wir freuen uns über qualifiziertes Personal und über Nachwuchs für unsere Stadt", sagte der Bürgermeister lächelnd.

Elke Müller begann schon ihre Ausbildung 1978 bei der Stadt Eltmann und wurde dann nahtlos von der Stadt weiterbeschäftigt. Lange war sie im Einwohnermeldeamt, seit etwa 18 Jahren jetzt in der Stadtkasse. Auch ihr Organisationstalent sei eine wichtige Qualifikation, erklärte der Bürgermeister.

Anita Schöpplein begann ebenfalls 1978 im städtischen Kindergarten Eltmann, als Absolventin der damaligen Berufsfachschule für Hauswirtschaft und Kinderpflege, qualifiziert als staatlich geprüfte Kinderpflegerin. Generationen von Kindern hat sie seitdem begleitet, betreut, gefördert und getröstet. Damit habe sie "maßgeblich zur Erziehung der Kinder in unserer Stadt beigetragen", freute sich Ziegler, der mit Personalratsvorsitzendem Wolfgang Kühl gratulierte und ein kleines Geschenk übergab. sw