Ein wunderschönes und total liebes Katzenmädchen hat auch einen schönen Namen verdient - so dachten sich die Mitarbeiter im Tierheim und tauften die zierliche Fundkatze aus Pressig, die Ende Mai abgegeben wurde, auf den Namen "Flower". Seltsam, dass sich nie ein Besitzer für die süße Samtpfote gemeldet hat - anscheinend wird sie nirgends vermisst.

Inzwischen wurde der Findling geimpft und kastriert, und nun möchte man die Fühler nach einem neuen, liebevollen Zuhause ausstrecken, in dem Flower für immer bleiben darf und so geliebt wird, wie sie es verdient hat.

Flower ist bei Fremden anfangs zwar noch etwas schüchtern, aber man spürt deutlich, dass sie sich im Grunde nach Anschluss und Geborgenheit sehnt. Zuerst beobachtet sie das Geschehen von einem erhöhten Sitzplätzchen aus und wägt ab, ob eine Gefahr für sie besteht. Geht man dann zu ihr, spricht ruhig mit ihr und bietet ihr ein paar Streicheleinheiten an, taut sie sehr schnell auf. Dann reckt sie einem ihr Köpfchen entgegen, reibt es an der streichelnden Hand, räkelt sich wohlig und es dauert nicht lang, bis sie ihre Zurückhaltung aufgibt und zu schnurren beginnt.

Ihre bekannten Bezugspersonen begleitet sie gerne beim Saubermachen im Katzenzimmer, schaut ihnen bei der Arbeit zu und steht stets für ein paar Liebkosungen bereit. Sie ist dabei aber niemals aufdringlich oder nervig, sondern hat ein eher ruhiges Gemüt und wartet einfach ab, bis man Zeit für sie hat.

Selbstverständlich ist Flower total freundlich und lieb zu jedermann. Sie lässt sich ohne weiteres hochheben und auch beim Tierarzt hat sie keine Probleme gemacht.

Im Tierheim kann man sich vorstellen, dass sie auch für Katzenanfänger geeignet wäre. Dort benimmt sie sich tadellos, sie ist stubenrein, macht nichts kaputt und ist alles andere als ein wilder Feger - mit einem Wort: Sie ist ein Schatz, den man einfach gern haben muss und sicher ein angenehmer, anhänglicher und dankbarer Hausgenosse.

Wahrscheinlich könnte Flower auch gut mit einer Familie mit Kindern leben. Da sie aber sehr ruhig und zumindest anfangs zurückhaltend ist, sollten die Kinder alt genug sein, um ihr ebenfalls ruhig und liebevoll zu begegnen.

Mit den anderen Katzen in unserem Katzenzimmer kommt Flower gut zurecht - sie ignoriert sie, so weit es geht. Sie könnte vermutlich gleichermaßen als Einzelkatze als auch als Zweitkatze mit einem ebenfalls verträglichen Artgenossen leben. Da Flower draußen gefunden wurde und somit Freigang schon kennengelernt hat, möchte man sie nicht in reine Wohnungshaltung vermitteln. Es wäre schön, wenn sie in ländliches Gebiet ohne allzu viel Verkehr umziehen könnte. Wer Interesse an Flower hat, melde sich bitte beim Tierschutzverein Kronach unter der Telefonnummer 09261/20111. red