Coburg — Das Seniorenwohnzentrum der Rotkreuz-Schwesternschaft Coburg erhielt vor Kurzem eine Spende von der BID Bayerischer Inkasso Dienst AG. Oberin Barbara Ocker, Vorsitzende der Schwesternschaft Coburg vom BRK-Marienhaus, nahm den Betrag von 2000 Euro von den Vorständen der Coburger BID-Unternehmensgruppe Markus Kolbinger und Frank Fenske entgegen, berichtet die Schwesternschaft in einer Pressemitteilung.
"Dank der Spende können wir das Angebot unserer sozialen Betreuung speziell für an Demenz erkrankte Bewohnerinnen und Bewohner erweitern", freute sich Oberin Ocker. "Mit dem so genannten Sinneswagen wird die sinnliche Wahrnehmung bettlägeriger Menschen stimuliert.