Röttenbach — Praktische Hilfe bei der Versorgung Asylsuchender in der Region leistet Monika Triebe aus Röttenbach. Nachdem sie sich ein neues Auto angeschafft hatte, wollte sie mit dem alten noch eine gute Tat vollbringen. Als Freundeskreismitglied der Laufer Mühle hatte sie durch die regelmäßigen Infobriefe mitbekommen, dass sich die Mitarbeiter und viele Ehrenamtlichen stark bei der Betreuung Aylsuchender engagieren.
So werden dort von dort aus die Startersets und Kleidung verteilt, Wohnungen für die Unterbringung hergerichtet und die Neunankömmlinge zu Behörden, in Krankenhäuser oder zu Ärzten begleitet. Um das nun noch besser tun zu können, kommt dieses gespendete Auto zur rechten Zeit. "Ein Geschenk des Himmels", freut sich Swenja Ott, die die Hilfen der Laufer Mühle für die Asylsuchenden im Landkreis koordiniert. "Und mich freut es, dass ich Euch bei dieser gesellschaftlich wichtigen Aufgabe ein bisschen unterstützen kann", ergänzt Monika Triebe. red